Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

20.03.2019

95 Schülerinnen und Schüler aus Weeze und Siebengewald prägen den Internationalen Baumfesttag 2019:

Kinder pflanzen gut 1.200 Bäume und Sträucher beim Tierpark in Weeze

Kreis Kleve - Seite an Seite nutzten rund 95 Kinder aus Weeze und dem niederländischen Siebengewald Spaten und Hände, um fast 1.200 Bäume und Sträucher zu pflanzen. „Bäume kennen keine Grenzen“ ist die grenzüberschreitende Aktion überschrieben, die bereits zum 20. Mal vom Kreis Kleve, vom Regionalforstamt Niederrhein und dem niederländischen Nationalpark „De Maasduinen“ durchgeführt und von der Euregio Rhein-Waal im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland finanziell unterstützt wurde.

Neben dem neuen Hirschgehege im Tierpark Weeze pflanzten die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Kevelaer-Weeze und der Basisschool `t Kendelke aus Siebengewald in der Niersaue einen neuen Eichenwald und einen vorgelagerten Waldmantel aus verschiedenen heimischen Sträuchern. „Mit dieser deutsch-niederländischen Pflanzaktion leistet ihr einen aktiven Beitrag für ein lebendiges Europa“, begrüßte die erste stellvertretende Landrätin Hubertina Croonenbroek die jungen Akteure, die gut gerüstet und gestärkt die Bäume und Sträucher in die Erde brachten. Den Baumfesttag begleiteten auch Bürgermeister Ulrich Francken von der Gemeinde Weeze, Bürgermeisterin Manon Pelzer von der niederländischen Gemeinde Bergen und Andreas Kochs von der Euregio Rhein-Waal. Gemeinsam wurde inmitten des neuen Hirschgeheges des Tierparks Weeze eine Stieleiche als Erinnerungsbaum gepflanzt und anschließend eine Erinnerungstafel zur Pflanzaktion 2019 enthüllt.

Bis zur Mittagszeit pflanzte der Nachwuchs auf einer Fläche neben dem neu errichteten Hirschgehege einen Wald aus 500 Eichen und Dutzenden Vogelkirschen, Feldahorn und Ebereschen. Dem Wald vorgelagert wurde ein Waldmantel aus heimischen Sträuchern wie Hartriegel, Holunder, Schlehe, Pfaffenhütchen oder Heckenkirsche angelegt. Ein Saum mit insektenfreundlichen Blühmischungen wird das Ganze abrunden.

Die Schülerinnen und Schüler wurden bei der Pflanzaktion durch Mitarbeiter des Kreises Kleve, des Landesbetriebs Wald und Holz NRW, der Naturschutzvereinigung IVN Limburg, der Gemeinde Bergen, der niederländischen Forstverwaltung Staatsbosbeheer und der Stiftung Limburgs Landschap unterstützt.

Bereits im Vorfeld der Pflanzaktion haben sich die Schülerinnen und Schüler auf den Baumfesttag vorbereitet. Bei einem Besuch des Försters in der Schule haben die Kinder Informationen über die Natur in unserem Grenzgebiet erhalten. Diese Informationen konnten die Kinder am Aktionstag nutzen, um die Fragen eines zweisprachigen Quiz besser beantworten zu können.

______________________________

Information zum Tierpark Weeze

Im Tierpark werden rund 300 Tiere aus über 50 verschiedenen Arten gehalten. Schwerpunkt ist die Haltung einheimischer Wildtiere wie Rotwild und Schwarzwild. Außerdem wird die Erhaltung alter und bedrohter Nutztierrassen groß geschrieben. Daher sind beispielsweise Poitou-Esel, Bentheimer Landschafe und Warzenenten zu sehen.

Foto vom Baumfesttag 2019 mit deutschen und niederländischen Schülern am Tierpark in Weeze

Mit vereinten Kräften pflanzten am Baumfesttag 2019 niederländische und deutsche Schülerinnen und Schüler 1.200 Bäume und Sträucher im Tierpark Weeze.

(rechts vom Baum: Hubertina Croonenbroek, stellv. Landrätin, links von ihr Christoph Zebunke, Regionalforstamt Niederrhein, in roter Jacke Manon Pelzer, Bürgermeisterin von Bergen und links von ihr Ulrich Francken, Bürgermeister aus Weeze)

Foto: Kreis Kleve