Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

19.06.2019

Der Countdown läuft für das ausverkaufte Jugendfestival Courage

Kreis Kleve lädt zur großen Party für Toleranz und gegen Gewalt mit Wincent Weiss, Mike Singer und Selina Mour ein

 

Kreis Kleve – Der Countdown läuft. Alle 8.000 Tickets sind verkauft. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen: Am Samstag, 29. Juni 2019, startet um 17.00 Uhr das Jugendfestival Courage des Kreises Kleve. Unter dem Motto „Für Toleranz – gegen Gewalt“ präsentieren sich bis 22.00 Uhr Top-Stars, Bands und Nachwuchskünstler. Der Bühnen-Steg wird die Stars wieder ganz nah zu den jungen und jüngsten Musikfans bringen. Und erneut bietet das Museum Schloss Moyland die beeindruckende Kulisse für das große Jugendfestival, das bereits zum 19. Mal stattfindet. „Der Kreis Kleve ist gerne Gastgeber für dieses familienfreundliche Großereignis“, betont Landrat Wolfgang Spreen. „Mein besonderer Dank gilt den Programmverantwortlichen, denen es erneut gelungen ist, zahlreiche Stars und Bands einzubinden, die sich mit unserem Motto ‚Für Toleranz – gegen Gewalt‘ identifizieren. Ebenso danke ich den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die im Interesse der jüngsten Gäste für ein sicheres Umfeld Sorge tragen.“

Aller guten Dinge sind drei: Mike Singer kommt erneut zum Jugendfestival Courage und wird ganz sicher auch in diesem Jahr eine Mega-Party abliefern. Kreisch-Alarm inklusive. Den wird es sicherlich auch beim Auftritt von Wincent Weiss geben, der seinen Auftritt beim Jugendfestival Courage zu einem Teil seiner „Irgendwie Anders“-Tour 2019 macht. „Wincent Weiss stand ebenso ganz oben auf unserer ‚Wunschliste‘ für das Programm wie Mike Singer. Sie beide nun präsentieren zu können, ist ein Geschenk für alle Courage-Fans“, freut sich Thomas Lenders, Creative Director der für das Programm mitverantwortlichen Agentur Passepartout, auf den 29. Juni.

Buntes Fünf-Stunden-Programm

Durch das Fünf-Stunden-Programm wird erneut die Moderatorin Jess (Jessica Lange) führen. Jess ist Moderatorin bei KiKA LIVE sowie beim Tigerentenclub und führte bereits fünf Mal durchs Courage-Programm. Zum Programm-Start holt sie die Gruppe Streetblooms aus Dortmund auf die Bühne, die beim aktuellen Streetbeat-Wettbewerb des KALLE Kinder- und Jugendzentrums aus Kleve den Sonderpreis gewannen. Danach gehört die Courage-Bühne den Jungs von Angiz, die abwechslungsreichen Rock-Pop-Sprechgesang und eine mitreißende Live-Show zeigen, die einfach niemanden still stehen lässt. Die authentischen, deutschen Texte der Band Who’s Amy erzählen Geschichten, die ihre Fans gleichermaßen berühren, begeistern und nicht wieder loslassen! New Age ist einer der beiden „Local Heros“. Die Band rund um „The Voice of Germany“-Kandidatin Rahel Maas kommt aus Kranenburg. Sie wird den Courage-Fans auf der Bühne zeigen, dass sie lieben, was sie machen – Musik! Auch DSDS-Kandidat Lukas Kepser kommt als „Local Hero“ auf die große Courage-Bühne und freut sich auf das „Heimspiel“.

Ihr Name soll am 29. Juni sozusagen „Programm“ sein. Die Musiker von Good Weather Forecast – Gute Wettervorhersage – werden die kleinen und großen Musikfans bei ihren Songs in eine andere Welt führen – von groß und schillernd bis zu urbanem Sound. Danach heißt es „Bühne frei“ für Selina Mour, die seit zwei Jahren mit ihren Songs, als Social-Media-Influencerin und als Schauspielerin ihr junges Publikum erreicht.

Vielfalt feiern und erleben

Danach trifft Hip-Hop auf Artistik, rhythmische Trommelbeats verschmelzen mit Pop-Musik. „SEIN – Die Show der Begegnung“ vom Landschaftsverband Rheinland bringt sehr unterschiedliche Menschen auf die Bühne. Die elf Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderungen laden das Publikum ein, mit ihnen gemeinsam Vielfalt zu feiern und zu erleben. „Das Konzept hat uns sofort davon überzeugt, dass die SEIN-Show ins Programm des Jugendfestivals Courage gehört“, so Landrat Wolfgang Spreen. „Die Künstlerinnen und Künstler verkörpern in besonderer Weise unser Motto ‚Für Toleranz – gegen Gewalt‘“.

Ohrenbetäubendes Kreischen ist anschließend garantiert bei den Auftritten von Wincent Weiss und Mike Singer, die beide mit den Courage-Fans eine rauschende Party feiern werden. Viele der 8.000 meist sehr jungen Gäste erleben an diesem Tag ihr erstes Open-Air-Festival, bei dem sie „ihren“ Star live erleben können.

Weitere Informationen zu den Künstlerinnen, Künstlern und Bands gibt es hier.

Breite Unterstützung des Festivals

Auch in diesem Jahr wird das Jugendfestival Courage von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Die Sparkassen sind erneut die Hauptsponsoren dieser Veranstaltung. Gemeinsam engagieren sich die Sparkasse Rhein-Maas, die Sparkasse Krefeld und die Verbandssparkasse Goch-Kevelaer-Weeze für die Menschen in der Region und im Interesse dieser auch überregionalen Jugendveranstaltung. „Die Sparkassen engagieren sich gerne und vielfältig in der Region. So macht ein vielseitiges kulturelles Angebot für Jung und Alt den Niederrhein attraktiv – für die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für unsere Gäste. Wir sind gerne bei den Kreis Klever KulTourtagen und beim Jugendfestival Courage dabei, ergänzt dies doch das breite Engagement der Sparkassen für viele verschiedene kulturelle Einrichtungen in der Region", erläutert Ludger Braam für die Sparkassen. Weitere Sponsoren sind die Tichelpark cinemas in Kleve, das Herzogtheater in Geldern, die Aaldering-Hotel-Gruppe, innogy sowie tel-inform in Kleve.

Für Landrat Wolfgang Spreen machen das ehrenamtliche Engagement der rund 250 Helferinnen und Helfer und die Unterstützung der Sponsoren das erfolgreiche Jugendfestival Courage erst möglich. Spreen: „Ich danke allen, die zum Gelingen dieser Großveranstaltung beitragen. Stellvertretend erwähnen möchte ich hier den Malteser Hilfsdienst, das Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk, die Polizei und die Feuerwehr. Sie alle sind für die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste im Einsatz.“

Neu: Laufwege ohne Picknick-Decken

Zum Thema „Sicherheit“ steht der Kreis Kleve im regelmäßigen Austausch mit den Sicherheitsbehörden, um ein höchstmögliches Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Dazu gehören in diesem Jahr auch neue Laufwege über das Gelände, auf denen keine Picknick-Decken liegen dürfen. Die Wege auf dem Gelände sind entsprechend markiert – Sicherheitskräfte werden darauf achten, dass diese Wege auch während der Veranstaltung als Lauf-Wege zur Verfügung stehen, um auf dem Gelände sicher „von A nach B“ zu kommen. Diese Lauf-Wege können auch als Stehplätze genutzt werden. „Wir bitten alle Gäste, die Markierungen und die Hinweise der Sicherheitskräfte zu beachten – im Interesse der eigenen Sicherheit“, wirbt Landrat Wolfgang Spreen um Verständnis für diese Neuerung. Auch in diesem Jahr gibt es für die kleineren Gäste unter 1,60 Meter einen abgegrenzten Bereich vor der Bühne. Hierfür werden durch die Sicherheitskräfte maximal 2.000 Zugangsbändchen vergeben. Wenn diese Zugangs-Bändchen vergeben sind, ist der Bereich bei den Auftritten der Top-Stars voll. Deshalb ist die Anzahl begrenzt. Für die gastronomischen Angebote auf dem Festivalgelände zeichnet das Team der Schloss Moyland Eventlocation verantwortlich. Ausschließlich in der Museumsgastronomie haben Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahre die Möglichkeit, alkoholische Getränke zu konsumieren.

Wichtige Hinweise im Festivalguide

Wichtige Hinweise, was mit auf das Festival-Gelände darf, liefert der Festivalguide (hier). So dürfen beispielsweise Snacks in kleinen Papiertüten, nicht-alkoholische Getränke in Getränkekartons bis 0,5 Liter, Picknick-Decken ohne Taschen und kleine Taschen bzw. Rucksäcke mit aufs Gelände. Draußen bleiben müssen zum Beispiel Kunststoff-Dosen, Getränke-Dosen, Flaschen, Alkohol, Bollerwagen und Kühltaschen.

Noch bis zum 26. Juni können die Gäste des Jugendfestivals Courage ihren Platz in einem der fünf kostenfreien Event-Shuttle-Linien buchen. Aus dem ganzen Kreisgebiet bringen die Shuttle-Busse die Festivalbesucher nach Moyland und sorgen nach Veranstaltungsende für eine sichere Heimfahrt. Reservierungen sind ausschließlich über die kostenfreie Hotline bei tel-inform möglich. Die Rufnummer 0800 100 39 67 ist täglich und rund um die Uhr erreichbar. Der Bus-Plan mit den Haltestellen ist hier hinterlegt.

Alternativ-Programm

Das Museum Schloss Moyland bietet auch in diesem Jahr zwei kostenfreie Führungen an. Treffpunkt: 18.00 und 19.00 Uhr / Eingang Hauptportal Schloss – Empfangsbereich. Die Führungen widmen sich den beiden aktuellen Sammlungspräsentationen

„Fotografien von Eva Beuys. Beuys. Düsseldorf-Oberkassel. Drakeplatz 4“ und „Tierische Freunde, Hunde und Katzen aus der Sammlung“.

 

PM19-079-Courage Foto Pressekonferenz

Das Jugendfestival Courage des Kreises Kleve kann kommen (v.li.n.re.): Thomas Lenders, Landrat Wolfgang Spreen, Ruth Keuken und Ludger Braam lieferten Informationen rund um das familienfreundliche Großereignis am 29. Juni.