Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

14.11.2018

Eltern sollen jetzt Wunsch-Kita aussuchen

Anmeldung für das nächste Kindergartenjahr in den elf vom Kreis Kleve betreuten Kommunen

 

Kreis Kleve - Eltern, deren Kinder ab August 2019 eine Kindertageseinrichtung besuchen möchten, müssen sich jetzt auf den Weg zu ihrem Wunschkindergarten machen. Spätestens sechs Monate vor dem gewünschten Kindergartenstart muss der Betreuungsbedarf dem zuständigen Jugendamt mitgeteilt werden. Für elf Städte und Gemeinden im Kreis Kleve ist die Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung zuständig. Das sind Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rees, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze mit ihren derzeit insgesamt 74 Kindertageseinrichtungen. Die Leitung der Wunsch-Kita erfasst die Anmeldung im Kita-Online-Verfahren. Im Meldeformular sollen Eltern auch direkt den Zweit- und Drittwunschkindergarten angeben. Die Kreisverwaltung wird den Eltern diese so genannte Bedarfsanzeige per E-Mail oder auf dem Postweg bestätigen. Gleichzeitig erhalten sie die Elternbeitragssatzung des Kreises Kleve, die über die örtlichen Kostenbeiträge informiert.

Viele Hinweise zur Anmeldung sowie die Beitragssatzung wurden auf der Internetseite des Kreises Kleve hinterlegt (www.kreis-kleve.de / Suchbegriff: Kindertageseinrichtung). Die Anmeldung sollte spätestens bis zum 7. Dezember 2018 erfolgt sein. Die Kindertageseinrichtungen entscheiden auch künftig selbst, welche Kinder in welcher Kindertagesstätte aufgenommen werden.