Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

12.08.2020

Gesundheitsamt führt vor dem Kita-/Schulstart weitere Nach-Testungen im Kontext „Festveranstaltung“ durch

45 zusätzliche Testungen in dieser Woche

  

Kreis Kleve – Der Kreis Kleve hatte im Zusammenhang mit einer Festveranstaltung im Kreis Wesel vor etwa zwei Wochen zahlreiche Gelderner Gäste getestet. Unter den getesteten Personen befanden sich auch Kindergarten- und Schulkinder. Bereits vor ein paar Tagen hatte das Gesundheitsamt des Kreises Kleve entschieden, dass die im Zusammenhang mit der Festveranstaltung positiv getesteten Kinder und Jugendlichen, die eine Kita oder Schule besuchen, vor ihrem Kita- bzw. Schulbeginn nochmals getestet werden. Nun wurde entschieden, auch die Kita-Kinder sowie Schülerinnen und Schüler, die als so genannte „Kategorie-I-Kontakte“ bereits zweimal negativ getestet wurden, erneut zu testen. Das Gesundheitsamt begründet diese Einzelfall-Entscheidung mit der ungewöhnlich großen Zahl von Menschen, die sich bei der Festveranstaltung im Kreis Wesel bei einer infizierten Person angesteckt haben. Wegen der derzeit noch unzureichenden wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Infektiosität bei Kindern und der besonders hohen Ansteckungsgefahr bei dieser konkreten Festveranstaltung soll durch den weiteren Test sichergestellt werden, dass kein Kind bzw. kein Jugendlicher mit einer nachgewiesenen Viruserkrankung die Kita oder die Schule besucht. Landrat Wolfgang Spreen: "Diese weiteren Nach-Testungen sollen sicherstellen, dass aus dem besonderen Infektionsgeschehen der Festveranstaltung keine Ansteckungen in die Schulen und die Kindertageseinrichtungen hineingetragen werden." Insgesamt führt das Gesundheitsamt damit im Kontext „Festveranstaltung“ in dieser Woche 45 zusätzliche Testungen durch.