Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

11.03.2021

Im Kreis Kleve bieten bereits mehrere Schnelltestzentren kostenfreie Corona-Tests an

Liste der ausführenden Unternehmen steht auf der Kreis-Internetseite

 

Kreis Kleve – Seit Montag, 08. März 2021, hat jeder Bürger, der keine Corona-Symptome hat, einen Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche. Das sieht die aktuelle Fassung der Corona-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vor. Einige Apotheken und Zahnarztpraxen im Kreisgebiet bieten bereits nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Kleve solche kostenlosen Schnelltests an. Die auf der Internetseite des Kreises Kleve verfügbare Liste umfasst derzeit 15 Schnelltestzentren in zehn Kommunen im Kreisgebiet (Geldern, Goch, Issum, Kalkar, Kerken, Wallfahrtsstadt Kevelaer, Kleve, Straelen, Uedem und Wachtendonk – Stand: 10.03.2021). Die Liste wird fortlaufend erweitert. In Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern in den Städten und Gemeinden arbeitet der Kreis Kleve mit Hochdruck daran, so schnell wie möglich ein breites, flächendeckendes Angebot zu schaffen. „Wir erhalten hierzu in diesen Tagen zahlreiche Mails von Unternehmen, die solche Tests mit geschultem Personal durchführen wollen“, so Landrätin Silke Gorißen. Die Eignung der Räumlichkeiten und des Personals wird durch das Gesundheitsamt geprüft – anschließend erfolgt die entsprechende Beauftragung zur Durchführung der kostenfreien Corona-Schnelltests.

Die Übersicht der Schnelltestzentren im Kreisgebiet ist auf der Internetseite des Kreises Kleve hinterlegt (hier ). Die Liste der ausführenden Unternehmen im Kreisgebiet wird fortlaufend aktualisiert und erweitert.