Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

01.04.2019

Informatik, Vermessung und Rettungsdienst:  Der Girls´Day in der Kreisverwaltung Kleve hatte einiges zu bieten 

Kreis Kleve Die Kreisverwaltung Kleve beteiligte sich in diesem Jahr wieder am Girls´ Day und bot fünf Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren die Gelegenheit, einen Tag lang in den Beruf der Vermessungstechnikerin, Fachinformatikerin und Rettungssanitäterin einzutauchen. Die Teilnehmerinnen erlebten einen spannenden Tag, der mit klassischen Rollenbildern aufräumte.

Nach einer interessanten und durch Filmbeiträge ergänzten theoretischen Einführung in den Beruf der Vermessungstechnikerin durften die Mädchen anschließend im Freien mit modernen Vermessungsinstrumenten das theoretisch Erlernte durch „learning by doing“ ausprobieren.

Dass der Bereich der Informatik viel zu bieten hat und durch die Planung, Installierung, Wartung und Verwaltung von ganzen Rechennetzen spannend sein kann, zeigte sich den interessierten Mädchen ebenfalls beim Girls´ Day in der Kreisverwaltung.

Im Rettungsdienst wurden den Mädchen die Abläufe bei Anrufen in der Leitstelle erklärt und sie erfuhren, wie Rettungsdiensteinsätze koordiniert werden. Zufrieden und voller Eindrücke verließen die Schülerinnen die Kreisverwaltung. Aufgrund der positiven Erfahrung steht bereits heute schon fest: Im kommenden Jahr wird der Kreis Kleve gerne wieder einige Plätze zum Girls´ Day anbieten.

Foto vom Girls´ Day - Mit Tachymeter im Park

Mit Tachymeter im Park: Die Mädchen hatten Spaß beim elektrooptischen Strecken- und Winkelermitteln. André Philippi (li.) und Jan von Hoegen von der Abteilung Kataster und Vermessung erklärten die Zusammenhänge.

Foto: Kreis Kleve