Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

01.02.2021

Kreis Kleve verzichtet für den Monat Januar auch auf die Elternbeiträge für den Offenen Ganztag an den Förderzentren des Kreises Kleve

Gezahlte Januar-Beiträge werden mit Elternbeiträgen für Februar verrechnet

  

Kreis Kleve – Der Kreis Kleve verzichtet für den Monat Januar 2021 auch auf die Erhebung der Elternbeiträge für das Angebot „Offene Ganztagsschule im Primarbereich“ an allen vier Förderzentren des Kreises Kleve (Förderzentrum Grunewald, Förderzentrum Astrid-Lindgren-Schule, Förderzentrum Gelderland-Schule und Förderzentrum Kleve). Dieser Verzicht gilt auch für Eltern, deren Kinder in der Notbetreuung sind. Mit dieser Maßnahme setzt der Kreis Kleve als Schulträger der vier Förderzentren die Absprachen der kommunalen Spitzenverbände und der Landesregierung um.

Das Landeskabinett hatte beschlossen, dass für den Monat Januar auch die anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen der „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ erstattet werden.

Die bereits gezahlten Januar-Beiträge werden mit den Elternbeiträgen für Februar verrechnet. Das Land Nordrhein-Westfalen erstattet die Hälfte der entstandenen Kosten an den Kreis Kleve.