Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

18.07.2018

Löwenstark wie Superhelden -   Landrat besuchte die Ferienmaßnahme des Kreises für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap

Kreis Kleve – „Wir sind löwenstark, wie Superhelden“ lautet das Motto der Stadtranderholung des Kreises Kleve für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap. Sich wichtig und stark fühlen, groß und kräftig sein wie ein Löwe, das sind Wünsche, die jedes Kind hat. So auch die Kinder und Jugendlichen mit Mehrfachhandicap, denen der Kreis Kleve mit seiner Stadtranderholung auch in diesem Jahr ein löwenstarkes Programm bietet. Landrat Wolfgang Spreen und einige Mitglieder des Jugendhilfeausschusses besuchten jetzt die kleinen und großen Löwen und Superhelden in der Don-Bosco-Schule in Geldern.

Die Ferienmaßnahme des Kreises findet bereits zum 38. Mal statt und sie ist heute wie im ersten Jahr ein Highlight im Jahreskalender der teilnehmenden Kinder von sechs bis 15 Jahren. 74 sind es insgesamt, die in einer „eins zu eins“ Betreuung wunderschöne Ferientage verbringen. Besonders spannend ist der Besuch durch die Feuerwehr und die Polizei in ihren Uniformen, die mit großen Augen bestaunt werden. Ein Elternnachmittag findet am 27. Juli ab 14.00 Uhr statt. Hier wird auch eine Ballonkünstlerin erwartet, die bei den Kindern für viel Freude sorgen wird. Traditionell steht auch der Besuch des Reitervereins Graf von Schmettow in Weeze auf dem Programm.

Die Betreuerinnen und Betreuer rund um die Kreisjugendpflegerin Susanne Hawix wurden für ihre Aufgaben ganz gezielt in drei Schulungsterminen vorbereitet und haben bei einem Elternbesuch ihren Schützling schon vorab kennengelernt. Landrat Wolfgang Spreen zeigte sich begeistert von der Fröhlichkeit der Kinder und der tollen Atmosphäre: „Die Kinder und Jugendlichen hier sind einfach etwas ganz Besonderes. Und so ist die Ferienmaßnahme auch ganz besonders auf sie zugeschnitten. Ich danke der Organisatorin, Frau Hawix, und allen Betreuerinnen und Betreuern dafür, dass sie mit diesem großen Engagement für die Kinder und Jugendlichen mit Mehrfachhandicap da sind. Sie bereiten den Kindern unvergessliche Ferientage und sorgen für leuchtende Kinderaugen. Es ist einfach eine große Freude, diese Ferienmaßnahme zu besuchen“. Die Stadtranderholung für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap dauert noch bis zum 31. Juli 2018 an.

Foto Landrat besuchte Ferienmaßnahme in der Don-Bosco-Schule

Jugendpflegerin Susanne Hawix stellt Landrat Wolfgang Spreen und einigen Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses die Stadtranderholung für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap vor