Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

01.07.2019

Mike Singer feierte in seinem „Courage-Wohnzimmer“

8.000 begeisterte Fans im Konfettiregen beim Jugendfestival des Kreises Kleve

 

Kreis Kleve – Tausende Handylichter sahen in der beginnenden Dämmerung wie Glühwürmchen aus und verstärkten so beim Jugendfestival Courage des Kreises Kleve die eindrucksvolle Atmosphäre in der beginnenden Abenddämmerung. 8.000 junge und junggebliebene Courage-Fans sangen gemeinsam mit Mike Singer „Bella ciao“ und „Ohne dich“. „Das, was ich will, bist du...“ schallte es über das Festivalgelände. Bereits zum dritten Mal war Mike Singer in sein „Courage-Wohnzimmer“ gekommen und sorgte auch in diesem Jahr für Kreisch-Alarm und eine perfekte Bühnenshow mit Konfettiregen. Ganz großes Kino….. Auf dem langen Laufsteg war er ganz nah bei den begeisterten Kids und setzte um kurz nach 22 Uhr den Schlussakkord im Museumspark Schloss Moyland. „Ihr seid unfassbar“, freute sich Mike Singer über die fröhliche Party, die das Publikum mit ihm feierte. „Ich will gar nicht gehen.“ Zuvor hatte sich Wincent Weiss über „einen der schönsten Chöre überhaupt“ gefreut, als die Fans seinen Song „Musik sein“ a cappella sangen. Textsicher. Gänsehaut-Momente. Riesen-Luftballon warf er in die Menge und bei seinem Song „Feuerwerk“ gab es entsprechende Pyro-Effekte. Zuvor hatte sich Wincent Weiss spätestens beim Geburtstagsständchen für die junge Lara in die Herzen aller Gäste gesungen. Der Feierlaune auf der Festivalwiese konnten auch die heißen Temperaturen nichts anhaben. Beide Top-Stars sorgten für eine Festival-Party, die sicherlich in die Geschichte des Jugendfestivals Courage eingehen wird. „Unser Konzept ist erneut perfekt aufgegangen. Tolle Künstler und Bands, 8.000 begeisterte Courage-Fans vor der Bühne und ein engagiertes und ‚eingespieltes‘ Helfer-Team auf dem Gelände“, freute sich Landrat Wolfgang Spreen über die gelungene Großveranstaltung. „Ich danke insbesondere den rund 300 Helferinnen und Helfern, die vor und hinter den Kulissen bei großer Hitze für eine gelungene Veranstaltung gesorgt haben.“ Insgesamt sprachen die Rettungskräfte – ungeachtet der warmen Temperaturen – von „einer völlig entspannten Einsatzsituation.“

Seit Wochen ausverkauft

Das Courage war mit 8.000 Besuchern bereits Wochen vor dem Festival ausverkauft. Die große Bühne mit den Courage-Bannern sorgte für beste Festival-Atmosphäre. Die beiden großen LED-Wände trugen die Show bis in die letzte Reihe. Die Wiese und alle Plätze unter den Bäumen waren mit Fans und Picknickdecken gut gefüllt. Die jungen und junggebliebenen Gäste nutzten die Zeit bis zum Programmbeginn: Sie kauften sich zur Erinnerung ein Courage-T-Shirt oder ein Festivalbändchen. Und sie stärkten sich für die kommenden Stunden mit kühlen Getränken, Eis oder Pommes frites. Um kurz vor fünf begann der Film-Countdown zum Start. Courage-Moderatorin Jess, die abermals mit absoluter Begeisterung und Liebe zum Detail durch das fünfstündige Bühnenprogramm führte, kündigte als erstes die Tänzerinnen und Tänzer von Streetblooms an, die ein mitreißenden Start ablieferten. Danach gehörte die Bühne den Jungs von Angiz und Who‘s Amy sowie den „Local Heros“ New Age und Lukas Kepser. Auch die Band Good Weather Forecast und Selina Mour sorgten bei den jungen Courage-Fans für beste Party-Stimmung.

Insgesamt zehn Sänger und Bands prägten in diesem Jahr das Programm. Und sie alle wurden vor oder nach ihren Auftritten von Jess und Moderator-Kind Meo hinter der Bühne zum Motto des Jugendfestivals Courage „Für Toleranz – gegen Gewalt“ interviewt. Diese Kurzvideos werden in den nächsten Tagen und Wochen nach und nach auf der Internetseite www.jugendforum-courage.de zu sehen sein.

Für die Vielfalt und gegen die Einfalt

Ein weiterer Höhepunkt des Programms war „SEIN – Die Show der Begegnung“ vom Landschaftsverband Rheinland. Moderatorin Jess und Gebärdendolmetscherin Sophia kündigten die elf Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderungen an. Die beiden brachten den Fans bei, dass hochgehaltene, schüttelnde Hände die Geste für Applaus sind. Danach zeigten die Künstlerinnen und Künstler eine Show voller Tanz, Gesang und Akrobatik. Die 8.000 Courage-Gäste waren beeindruckt und begeistert. „Sei, wie du bist“, lautet das Motto der SEIN-Show, die perfekt zum Jugendfestival Courage passt. Die Künstlerinnen und Künstler der SEIN-Show riefen die Gäste auf, sich „für die Vielfalt und gegen die Einfalt“ einzusetzen.

Nach dem Auftritt von Wincent Weiss gehörte die Bühne den jungen Nachwuchsfilmern. Die Finalisten des Video-Contests zum Courage-Festival „Was bedeutet für dich Freundschaft?“ hatten ihren großen Auftritt. Die Sechstklässler des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern, die Fünftklässler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums aus der Wallfahrtsstadt Kevelaer sowie Henry und Yasin aus Kleve kamen auf den großen Laufsteg vor der Bühne und wurden von Jess vorgestellt. Für ihren Beitrag „Friends of the digital age“ durften Yasin und Henry den Siegerpreis, zwei Gutscheine für neues Technik-Equipment, entgegennehmen.

Es dämmerte leicht, als Mike Singer die Bühne betrat. In der Traumkulisse des Museums Schloss Moyland begeisterte er die 8.000 Besucher und setzte damit einen eindrucksvollen Schlusspunkt hinter das Fünf-Stunden-Programm. Tolle Stars und Bands, emotionale Momente, große Gefühle beim Jugendfestival Courage 2019.

 

Alle Foto: Kreis Kleve / Gottfried Evers

PM19-087-Courage Foto Luftaufnahme

„Blaue Stunde“ beim Jugendfestival Courage des Kreises Kleve.

 

PM198-087-Courage Foto Mike Singer 01

PM19-087-Courage Foto Mike Siger 02

Mike Singer begeisterte auch in diesem Jahr die Courage-Fans.

 

PM19-087-Courage Foto Wincent Weiss 01

PM19-087-Courage Foto Wincent Weiss 02

Wincent Weiss zeigte sich begeistert vom „Courage-Chor“.

 

PM19-087-Courage Foto Interview Wincent Weiss

Wincent Weiss im Interview mit Jess und Meo zum Courage-Motto „Für Toleranz – gegen Gewalt“.

 

PM19-087-Courage Foto Publikum

Tolle Stimmung beim Jugendfestival Courage des Kreises Kleve.

 

PM19-087-Courage Foto Jess und Sophia

Jess (re.) und Gebärdendolmetscherin Sophia kündigten die SEIN-Show an.

 

PM19-087-Courage Foto SEIN-Show 01

PM19-087-Courage Foto SEIN-Show 02

“Sei, wie du bist”, lautete das Motto der SEIN-Show.

 

PM19-087-Courage Foto Selina Mour

Auch Selina Mour sorgte für beste Festival-Stimmung.

 

PM19-087-Courage Foto Lukas Kepser

Wurde von den Courage-Fans gefeiert: Lukas Kepser.

 

PM19-087-Courage Foto Streetblooms

Was für ein Auftakt: Die Streetblooms eröffneten um 17.00 Uhr das Programm des Jugendfestivals Courage.