Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

31.08.2018

Vier Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung starten mit dualem Studiengang

Ausbildungsbeginn für eigenen Personalbedarf

Kreis Kleve – Drei Jahre lang werden vier Nachwuchskräfte beim Kreis Kleve als Kreisinspektor-Anwärterin oder Kreisinspektor-Anwärter mit einem dualen Studium Theorie- und Praxismodule kombinieren. Ihre Berufsausbildung erfolgt durch den Bachelor-Studiengang „Allgemeine Verwaltung“ im Fachbereich „Kommunaler Verwaltungsdienst“. Max Jürgens, Jennifer Lorenz, David Rothemel und Anna-Sophie Rufeger (alle aus Goch) erhielten nun durch Landrat Wolfgang Spreen ihre Ernennungsurkunden. „Wir bilden Sie für unseren eigenen Personalbedarf aus. Deshalb sind die Aussichten, dass Sie nach erfolgreichem Abschluss übernommen werden, sehr gut“, so Spreen.

Das duale Studium setzt sich aus Theoriemodulen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Duisburg (FHöV) und Praxismodulen in der Kreisverwaltung zusammen. Mit erfolgreichem Abschluss erwerben die Nachwuchskräfte den akademischen Grad des „Bachelor of Laws“. Die Ausbildung liefert einen zukunftsorientierten Start für die Beamtenlaufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes der Laufbahngruppe 2, Erstes Einstiegsamt, da die an der Fachhochschule erworbenen Kenntnisse direkt in den Praxismodulen in der Kreisverwaltung angewendet und vertieft werden können.

Foto: Vier Kreisinspektoranwärterinnen und -anwärten mit Landrat und Ausbildungsleiterin

Landrat Wolfgang Spreen und Ausbildungsleiterin Heike Hendricks (vorne links) mit den neuen Kreisinspektor-Anwärtern des Kreises Kleve.

Foto: Kreis Kleve