Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

03.09.2018

Zukunfts-Café für Frauen in Kleve

Kaffee und Karriere – das fängt doch gut an!

Kreis Kleve – Bei einem Frühstück in lockerer Atmosphäre die berufliche Zukunft planen – dazu haben Frauen Gelegenheit am Donnerstag, 13. September um 10.00 Uhr im Café Samocca in Kleve. Zu der kostenlosen Veranstaltung kann man sich jetzt anmelden.

„Gerade im Hinblick auf die spätere Altersvorsorge sollten der berufliche Wiedereinstieg und die Karriere gut und rechtzeitig geplant werden“, gibt Silke Lamers, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Kleve, zu bedenken. Hierbei tauchen meist Fragen auf, die man nicht immer alleine klären kann. Hilfreich zur Seite stehen dann die Mitarbeiterinnen des Projektes „Perspektive Wiedereinstieg“, die bereits in anderen Städten zum Frühstücksformat „Zukunftscafé“ interessierte Frauen eingeladen haben. „Wir möchten Frauen im Kreis Kleve zeigen, dass es viele Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten gibt, wenn sie nach der Familienphase beruflich wieder einsteigen wollen“, so Gabriele Hendricks, Projektkoordinatorin in Kleve. Bei einem Kaffee kommt „frau“ ins Gespräch, zum Beispiel über Fragen der Berufsorientierung, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wie auch über eigene Stärken und Ressourcen.

 

Projekt Perspektive Wiedereinstieg Niederrhein

Das Projekt Perspektive Wiedereinstieg Niederrhein wird durch die IMBSE GmbH im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg – Potentiale erschließen“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Europäischem Sozialfonds, ausgeführt. Die Einladung zu Frühstück und Austausch im Café Samocca, Hagsche Str. 71 in Kleve ist kostenlos, um eine Anmeldung wird jedoch gebeten bei Gabriele Hendricks, telefonisch unter 02821 9741160 oder per E-Mail unter hendricks@imbse-gmbh.de

Foto mit vier Veranstalterinnen des Zukunftcafés für Frauen

von links nach rechts: Raffeala Ferraro, IMBSE GmbH; Christiane Nass, Agentur für Arbeit Wesel; Silke Lamers,Gleichstellungsbeauftragte Kreis Kleve; Gabriele Hendricks, IMBSE GmbH