Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Interessenbekundungsverfahren für die Entwicklung einer App für das Jobcenter Kreis Kleve

Sie sind ein IT-Dienstleister, Start-Up-Unternehmen oder selbstständiger App-Entwickler? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Die Arbeit der kommunalen Jobcenter hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Die Entwicklung hin zu einem ressourcen- und beratungsorientierten Dienstleister umfasst auch die Erweiterung des Portfolios um digitale Angebote.

Mit der Bereitstellung einer App soll den Menschen, die im Leistungsbezug des SGB II stehen, eine weitere Möglichkeit zur schnellen, unkomplizierten Kontaktaufnahme mit dem für sie zuständigen örtlichen Jobcenter geboten werden. In Zeiten der Digitalisierung wird das Bereitstellen einer App dabei als wichtiges Instrument verstanden, welches für die Nutzer sowohl eine schnelle Möglichkeit der Informationsbeschaffung, Terminbuchung, als auch das einfache Übermitteln von Dokumenten gewährleistet.

Der Umfang der App soll mittelfristig die breite Angebotspalette der Jobcenter-Dienstleistungen abdecken, damit die Serviceangebote auch in alternativer, digitaler Form angeboten werden können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann fordern Sie jetzt über ein kurzes Online-Kontaktformular weiterführende Informationen an!

 

Ablauf zum Interessenbekundungsverfahren:

1.   

Sie fordern über das Kontaktformular (siehe Online-Antrag) weiterführende Informationen an.

2.   

Sie erhalten das Leistungsverzeichnis und haben die Möglichkeit Ihr Interesse über eine Interessentenerklärung (siehe Online-Antrag) zu bekunden. Das Einreichen der Interessentenerklärung bzw. Ihres Konzepts ist bis zum 08.10.2021 möglich. Später eingehende Interessentenerklärungen können nicht berücksichtigt werden.

3.   

Die eingehenden Interessentenerklärungen werden gesichtet und Sie erhalten eine Rückmeldung über das weitere Verfahren.

Allgemeine Informationen erhalten Sie schon jetzt in der anliegenden öffentlichen Bekanntmachung.

 

Da es sich beim Interessenbekundungsverfahren um ein formloses Verfahren handelt können die beteiligten Unternehmen keinen Vergaberechtsschutz nach den §§ 160 ff. GWB in Anspruch nehmen.

 

Jobcenter, Jobcenter-App, https://www.kreis-kleve.de/de/dienstleistungen/jobcenter-app/
Kreisverwaltung Kleve
Nassauerallee15-2347533Kleve
02821 85-0

Jobcenter-App

Interessenbekundungsverfahren für die Entwicklung einer App für das Jobcenter Kreis Kleve

Sie sind ein IT-Dienstleister, Start-Up-Unternehmen oder selbstständiger App-Entwickler? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Die Arbeit der kommunalen Jobcenter hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Die Entwicklung hin zu einem ressourcen- und beratungsorientierten Dienstleister umfasst auch die Erweiterung des Portfolios um digitale Angebote.

Mit der Bereitstellung einer App soll den Menschen, die im Leistungsbezug des SGB II stehen, eine weitere Möglichkeit zur schnellen, unkomplizierten Kontaktaufnahme mit dem für sie zuständigen örtlichen Jobcenter geboten werden. In Zeiten der Digitalisierung wird das Bereitstellen einer App dabei als wichtiges Instrument verstanden, welches für die Nutzer sowohl eine schnelle Möglichkeit der Informationsbeschaffung, Terminbuchung, als auch das einfache Übermitteln von Dokumenten gewährleistet.

Der Umfang der App soll mittelfristig die breite Angebotspalette der Jobcenter-Dienstleistungen abdecken, damit die Serviceangebote auch in alternativer, digitaler Form angeboten werden können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann fordern Sie jetzt über ein kurzes Online-Kontaktformular weiterführende Informationen an!

 

Ablauf zum Interessenbekundungsverfahren:

1.   

Sie fordern über das Kontaktformular (siehe Online-Antrag) weiterführende Informationen an.

2.   

Sie erhalten das Leistungsverzeichnis und haben die Möglichkeit Ihr Interesse über eine Interessentenerklärung (siehe Online-Antrag) zu bekunden. Das Einreichen der Interessentenerklärung bzw. Ihres Konzepts ist bis zum 08.10.2021 möglich. Später eingehende Interessentenerklärungen können nicht berücksichtigt werden.

3.   

Die eingehenden Interessentenerklärungen werden gesichtet und Sie erhalten eine Rückmeldung über das weitere Verfahren.

Allgemeine Informationen erhalten Sie schon jetzt in der anliegenden öffentlichen Bekanntmachung.

 

Da es sich beim Interessenbekundungsverfahren um ein formloses Verfahren handelt können die beteiligten Unternehmen keinen Vergaberechtsschutz nach den §§ 160 ff. GWB in Anspruch nehmen.

 


Hinweis

Als Online-Dienst verfügbar:

Interessenbekundungsverfahren App:

Allgemeine Interessentenerklärung

Anforderung von weiterführenden Informationen