Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Rote Kennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung

Zur Durchführung von Prüfungs-, Probe- und Überführungsfahrten kann Kraftfahrzeugherstellern, -teileherstellern, -werkstätten und -händlern ein rotes Dauerkennzeichen zugeteilt werden.

Der Betriebssitz der Firma muss im Kreisgebiet Kleve liegen.

 

Mitzubringende Unterlagen

Mitzubringende Unterlagen
BezeichnungErforderliche Unterlagen
Rote Kennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung
  1. Antrag auf Erteilung eines roten Dauerkennzeichens (kann rechts herunter geladen werden)
  2. Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug
  3. polizeiliches Führungszeugnis (ist bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung Ihres Wohnortes zu beantragen)
  4. Auszug aus dem Gewerbezentralregister (wird durch den Kreis Kleve nach Antragstellung beantragt)
  5. Auszug aus dem Fahreignungsregister (ist beim Kraftfahrt-Bundesamt zu beantragen)
  6. Versicherungsbestätigungsnummer nach § 23 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)
  7. vom Halter - und ggf. vom abweichenden Zahler - unterschriebene Teilnahmeerklärung für das SEPA-Lastschriftmandat für die Kraftfahrzeugsteuer
  8. Ausweiskopie

Gebühren

Gebühren
BezeichnungHöhe der Gebühr
Rote Kennzeichen zur wieder-
kehrenden Verwendung
138,20 Euro

Öffnungszeiten

Zulassungsstelle Kleve

mo - fr8:00 - 18:00
sa8:00 - 11:00

Zulassungsstelle Geldern

mo - fr8:00 - 18:00

Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Rote Dauerkennzeichen f. Händler und Oldtimerfahrzeuge,
Stellv. Sachgebietsleitung,
Frau Janßen 02821 85-534
02821 85-708
E.500a