Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve
Umschreibung Dienstfahrerlaubnis

Die von den Dienststellen der Bundeswehr, der Bundespolizei und der Polizei erteilten Fahrerlaubnisse berechtigen nur zum Führen von Dienstfahrzeugen (Dienstfahrerlaubnisse). Von der Dienstfahrerlaubnis darf nur während der Dauer des Dienstverhältnisses Gebrauch gemacht werden.

Aufgrund einer Dienstfahrerlaubnis kann auch eine allgemeine Fahrerlaubnis erteilt werden.

Die Antragstellung erfolgt beim Bürgerbüro Ihres Wohnortes.

Zur Kontaktaufnahme in dringenden Fällen nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Ihre Führerscheinstelle wird sich dann schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Die von den Dienststellen der Bundeswehr, der Bundespolizei und der Polizei erteilten Fahrerlaubnisse berechtigen nur zum Führen von Dienstfahrzeugen (Dienstfahrerlaubnisse). Von der Dienstfahrerlaubnis darf nur während der Dauer des Dienstverhältnisses Gebrauch gemacht werden. Straßenverkehr, Fahrerlaubnis, Umschreibung Dienstfahrerlaubnishttps://www.kreis-kleve.de/de/dienstleistungen/umschreibung-dienstfahrerlaubnis/Gebühren Bezeichnung Höhe der Gebühr Vorbesitz EU-Kartenführerschein 43,90 Euro Vorbesitz grauer oder rosafarbener Führerschein 54,10 Euro Polizeiliches Führungszeugnis (bei Umschreibung der Klasse D) 13,00 Euro Mitzubringende Unterlagen Bezeichnung Erforderliche Unterlagen Umschreibung Dienst- fahrerlaubnis vollständig ausgefüllter Antrag Personalausweis oder Reisepass aktueller Führerschein 1 biometrisches Lichtbild Dienstführerschein oder Bescheinigung der Zentralen Militärkraftfahrtstelle über die Führerscheindaten
Kreisverwaltung Kleve
Nassauerallee15-2347533Kleve
02821 85-0

Umschreibung Dienstfahrerlaubnis

Die von den Dienststellen der Bundeswehr, der Bundespolizei und der Polizei erteilten Fahrerlaubnisse berechtigen nur zum Führen von Dienstfahrzeugen (Dienstfahrerlaubnisse). Von der Dienstfahrerlaubnis darf nur während der Dauer des Dienstverhältnisses Gebrauch gemacht werden.

Aufgrund einer Dienstfahrerlaubnis kann auch eine allgemeine Fahrerlaubnis erteilt werden.

Die Antragstellung erfolgt beim Bürgerbüro Ihres Wohnortes.

Zur Kontaktaufnahme in dringenden Fällen nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Ihre Führerscheinstelle wird sich dann schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Erforderliche Unterlagen

Mitzubringende Unterlagen
BezeichnungErforderliche Unterlagen
Umschreibung Dienst-
fahrerlaubnis
  1. vollständig ausgefüllter Antrag
  2. Personalausweis oder Reisepass
  3. aktueller Führerschein
  4. 1 biometrisches Lichtbild
  5. Dienstführerschein oder Bescheinigung der Zentralen Militärkraftfahrtstelle über die Führerscheindaten

Gebühren

Gebühren
BezeichnungHöhe der Gebühr
Vorbesitz EU-Kartenführerschein43,90 Euro
Vorbesitz grauer oder rosafarbener
Führerschein
54,10 Euro
Polizeiliches Führungszeugnis
(bei Umschreibung der Klasse D)
13,00 Euro

Öffnungszeiten

Führerscheinstelle

mo - do8:00 - 16:00
fr8:00 - 12:30

Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Berufskraftfahrerqualifikation,
Frau Althoff 02821 85-373
02821 85-590
E.503
Berufskraftfahrerqualifikation,
Herr Schöttler 02821 85-359
02821 85-590
E.502
Berufskraftfahrerqualifikation,
Frau van Appeldorn 02821 85-595
02821 85-590
E.502
Frau Polfers 02821 85-535
02821 85-590
E.503