Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Wohnungsbauförderung - Darlehen für Schwerbehinderte

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert Baumaßnahmen, die im Zusammenhang mit der Neuschaffung, dem Erwerb oder der Nachrüstung von Eigenheimen, selbstgenutzten Eigentumswohnungen oder Mietwohnungen von Schwerbehinderten (Grad der Behinderung mindestens 50) stehen, durch ein Darlehen für Schwerbehinderte. Für die Bewilligung dieser Darlehen ist der Kreis Kleve zuständig.

Im Feld rechts auf dieser Seite finden Sie ein Informationsblatt, dem Sie nähere Details entnehmen können.

Sofern es für die unten näher bezeichnteten Antragsunterlagen Vordrucke gibt, finden Sie diese hier oder auf der rechten Seite zum Herunterladen.

Sollten Sie ein Darlehen für Schwerbehinderte beantragen wollen, bieten wir Ihnen eine umfangreiche Beratung. Nehmen Sie vor Antragstellung am besten Kontakt zu einem unserer Mitarbeiter auf. Wir beraten Sie gern.

Mitzubringende Unterlagen

Mitzubringende Unterlagen
BezeichnungErforderliche Unterlagen
Antrag auf Fördermittel
  1. ausgefülltes, unterschriebenes Antragsformular - 3-fach (als Vordruck zum Herunterladen)
  2. Einkommenserklärung nebst Vordruck Anlage (als Vordruck zum Herunterladen)
  3. Sonstige Einkommensnachweise (z.B. über Unterhaltsleistunen usw)
  4. Finanzierungsnachweis (falls zusätzlich Fremdfinanzierung erforderlich ist)
  5. Selbsthilfeauskunft (als Vordruck zum Herunterladen)
  6. Baukostenaufstellung und entsprechende Kostenvoranschläge
  7. ggfls. notarieller Kaufvertrag (bei Erwerb)
  8. Technischen Unterlagen (Lageplan, Bauzeichnungen)
  9. ggfls. Enerigieausweis/ -gutachten
  10. Selbstauskunft/Nachweis zu Zahlungsverpflichtungen (als Vordruck zum Herunterladen)
  11. Verdienstabrechnungen des letzten Kalenderjahres und des laufenden Jahres
  12. Original Schufa-Auskünfte
  13. Erklärung zur Tragbarkeit der Belastung (als Vordruck zum Herunterladen)
  14. Meldebescheingiung des Einwohnermeldeamtes
  15. sonstige Unterlagen (Vertretungsvollmacht, Schwerbehindertenausweis, Nachweis über Pflegestufe)

Die Forderung weiterer Unterlagen bleibt vorbehalten.

Gebühren

Gebühren
BezeichnungHöhe der Gebühr
Gebühr für die Bewilligung120,00 Euro

-sofern das Darlehen nicht mit weiteren Darlehen

zusammen bewilligt wird-

 

Öffnungszeiten

Generelle Öffnungszeiten

mo - do9:00 - 16:00
fr9:00 - 12:00

Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Bestandsförderung,
Mietwohnungsbauförderung,
Wohneigentumsförderung,
Zustimmung zur Modernisierung,
Frau Becker 02821 85-515
02821 85-279
D.467
Bestandsförderung,
Mietwohnungsbauförderung,
Wohneigentumsförderung,
Frau Thissen 02821 85-223
02821 85-279
D.468
Arbeitsgruppe Rechnungsprüfung Prüfbereich Technik,
Bauwirtschaftliche Prüfung,
Fördertechnische Prüfung,
Herr Evers 02821 85-218
02821 85-279
D.463