Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Wohnungsbauförderung - Förderung von selbst genutztem Wohneigentum

Ein großer Wunsch vieler Menschen ist das Leben in einem eigenen Haus oder in einer eigenen Wohnung. Zunehmend gewinnt das eigene Heim auch als Instrument der Alterssicherung an Bedeutung.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert über das Wohnraumförderungsprogramm und die hierzu erlassenen Wohnraumförderungsbestimmungen selbst genutztes Wohneigentum. Für die Bewilligung der Fördermittel ist der Kreis Kleve zuständig.

Gefördert wird

Auf der Internetseite der NRW.Bank haben Sie zusätzlich die Möglichkeit durch Nutzung des Förderberaters ermitteln zu lassen, ob und in welcher Höhe Sie Anspruch auf Fördermittel haben.

Mitzubringende Unterlagen

Mitzubringende Unterlagen
BezeichnungErforderliche Unterlagen
Antrag auf Fördermittel
  1. ausgefülltes, unterschriebenes Antragsformular - 3-fach (als Vordruck zum Herunterladen)
  2. Stellungnahme der Stadt/Gemeinde zum Standort des Bauvorhabens
  3. Kaufvertrag f. Grundstück oder Förderobjekt im Entwurf
  4. Vermessungsnachweis
  5. Erschließungkostennachweis
  6. Meldebescheingiung des Einwohnermeldeamtes
  7. Einkommenserklärung nebst Vordruck Anlage (als Vordruck zum Herunterladen)
  8. Sonstige Einkommensnachweise (z.B. über Unterhaltsleistunen usw)
  9. Finanzierungsnachweis
  10. Selbsthilfeauskunft (als Vordruck zum Herunterladen)
  11. Baukostenaufstellung
  12. Technischen Unterlagen (Lageplan, Berechnung umbauter Raum, Bauzeichnungen, Baubeschreibung, Baugenehmigung oder Freistellgungsbescheid gem. § 67 BauO NRW)
  13. Selbstauskunft/Nachweis zu Zahlungsverpflichtungen (als Vordruck zum Herunterladen)
  14. Verdienstabrechnungen des letzten Kalenderjahres und des laufenden Jahres
  15. Original Schufa-Auskünfte
  16. Erklärung zur Tragbarkeit der Belastung (als Vordruck zum Herunterladen)
  17. sonstige Unterlagen (Vertretungsvollmacht, Heiratsurkunde, Schwangerschaftsbescheinigung oder Mutterpass, Schwerbehindertenausweis, Nachweis über Pflegestufe)

Die Forderung weiterer Unterlagen bleibt vorbehalten.

Gebühren

Gebühren
BezeichnungHöhe der Gebühr
Gebühr für die Bewilligung350,00 bis 1.000,00 Euro

Öffnungszeiten

Generelle Öffnungszeiten

mo - do9:00 - 16:00
fr9:00 - 12:00

Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Bestandsförderung,
Mietwohnungsbauförderung,
Wohneigentumsförderung,
Frau Thissen 02821 85-223
02821 85-279
D.468
Bestandsförderung,
Mietwohnungsbauförderung,
Wohneigentumsförderung,
Zustimmung zur Modernisierung,
Frau Becker 02821 85-515
02821 85-279
D.467
Arbeitsgruppe Rechnungsprüfung Prüfbereich Technik,
Bauwirtschaftliche Prüfung,
Fördertechnische Prüfung,
Herr Evers 02821 85-218
02821 85-279
D.463