Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Übersicht - Zuwendungen aus Förderprogrammen

Aus Mitteln des Bundesministerums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wurde dem Kreis Kleve aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Projektträger Jülich (ptj) eine Zuwendung in Höhe von 5.431,00 Euro gewährt.

 

Titel: "KSI: Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik im Bauhof Kreis Kleve"

Laufzeit: 01.10.2018 bis 30.09.2019

Beteiligte Partner: Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH (KKB)

Förderkennzeichen: 03K09726

Ziel und Inhalt des Vorhabens:

Ziel des Vorhabens ist es, die vorhandene Beleuchtung - bestehend aus Quecksilberdampflampen und Leuchtstoffröhren - gegen energiesparende LED-Technik auszutauschen.

Inhaltlich soll dazu die vorhandene alte Beleuchtungstchnik ordnungsgemäß ausgebaut und entsorgt und die neue LED-Technik geliefert und montiert werden.

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebensowie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

Logos Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und Nationale Klimaschutzinitiative