Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Arbeiten in den Niederlanden

Sind Sie auf der Suche nach Arbeit? Warum suchen Sie nicht auch in den benachbarten Niederlanden?

Auch jenseits der Grenze gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine Arbeitsaufnahme. Als Arbeitssuchende vergrößern Sie Ihre Chancen, wenn Sie Ihr räumliches Suchfeld erweitern. Vielleicht werden Sie in den Niederlanden fündig. Durch (europäische) Vereinbarungen, können EU-Bürger ohne Probleme in einem anderen EU-Land arbeiten. Nützliche Hinweise und Tipps zum Thema Arbeiten in den Niederlanden sowie aktuell zu den Regelungen für Grenzpendler und grenzüberschreitende Unternehmer aufgrund der COVID-19-Pandemie finden Sie auch auf der Homepage des GrenzInfoPunkts und der Euregio Rhein-Waal. Hier finden Sie außerdem Informationen der Grenzinfo.

Das zum 31.12.2021 beendete Projekt Perspektive 360° förderte in dem Zusammenhang die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der kommunalen Arbeitsvermittlung und sorgte dafür, dass Arbeitsuchende auch in dem jeweiligen Nachbarland eine Arbeit aufnehmen können.

Aktuell wird an einer Fortsetzung des Projekts "Perspektive 360°" gearbeitet. Informationen zum vergangenen Projekt finden Sie auf der Internetseite des Trägers BBZ. Herr Verburg vom BBZ steht Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung (Tel: 0151-58953504 / E-Mail: klaus.verburg@bbz-kleve.de)."

 

Die Euregio Rhein-Waal organisiert monatlich Sprechstunden für Grenzgänger mit dem Bureau voor Duitse Zaken, den niederländischen und deutschen Finanzämtern sowie den Sozialversicherungsträgern. Nutzen Sie den untenstehenden Link.


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Frau Mattejat 02821 85-138
02821 85-550