Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Arbeiten in den Niederlanden

Sind Sie auf der Suche nach Arbeit? Warum suchen Sie nicht auch in den benachbarten Niederlanden?

Auch jenseits der Grenze gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Als Arbeitssuchende vergrößern Sie Ihre Chancen, wenn Sie Ihr räumliches Suchfeld erweitern. Vielleicht werden Sie in den Niederlanden fündig. Durch (europäische) Vereinbarungen, können EU-Bürger ohne Probleme in einem anderen EU-Land arbeiten.

Im Rahmen des Projektes „Grenzen bewegen“ bieten wir ein mehrwöchiges Qualifizierungsprogramm mit einem auf Ihre Möglichkeiten und Notwendigkeiten abgestimmten Angebotsmix für den Arbeitsmarkt in den Niederlanden. In einem weiteren Schritt haben Sie die Möglichkeit, die bis dato erworbenen Erkenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Rahmen einer Praxisphase in Unternehmen in den Niederlanden auch umzusetzen und somit zu festigen. Der Austausch von Erfahrungen und Erkenntnissen mit niederländischen Teilnehmenden ist ebenfalls vorgesehen.

Bei Interesse an diesem Angebot sprechen Sie Ihren Fallmanager im örtlichen Jobcenter auf das Projekt „Grenzen bewegen“ an.

Nützliche Hinweise und Tipps zum Thema Arbeiten in den Niederlanden finden Sie auch auf der Homepage zum Vorgänger-Projekt „Aktiv über die Grenze“:

Die Euregio Rhein-Waal organisiert monatlich Sprechstunden für Grenzgänger mit dem Bureau voor Duitse Zaken, den niederländischen und deutschen Finanzämtern sowie den Sozialversicherungsträgern. Nutzen Sie den untenstehenden Link.


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Frau Müller 02821 85-339
02821 85-550
E.199