Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Stadtranderholungsmaßnahmen und Aktion Ferienspaß

Stadtranderholung des Kreises Kleve findet nun doch eingeschränkt statt

Eltern können ihre Kinder ab Mittwoch, 10. Juni 2020, online für die Freizeitangebote auf dem Fingerhutshof und am Eyller See anmelden

Kreis Kleve – Die gute Nachricht gleich vorweg: Trotz der corona-bedingten Einschränkungen lädt die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve Kinder und Jugendliche nun zu einer kurzfristig neu konzipierten Stadtranderholung während der Sommerferien auf den Fingerhutshof in Kalkar-Wissel und am Jugendzeltplatz Eyller See in Kerken ein. Nach der Absage des Freizeitangebots Ende März entwickelte die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve ein neues Konzept und bietet nun in eingeschränktem Umfang ein alternatives Freizeitangebot für 80 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 (wenn Sie dieses Jahr ins zweite Schuljahr kommen) und 13 Jahren an. Danach werden acht Kleingruppen mit jeweils zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebildet. Jede Kleingruppe wird von zwei Betreuern begleitet. Bei der Anmeldung können die Kinder einen Interessensschwerpunkt wählen, beispielsweise Spiel und Sport, Basteln und Kreativität, Musik und Tanz oder Experimentieren und Forschen. Das Angebot gilt für die Städte und Gemeinden, für die die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve zuständig ist. Das sind: Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rees, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze.

Wer an der Ferienfreizeit teilnimmt, wird morgens mit dem Bus zu den Veranstaltungsorten gebracht und nachmittags wieder in die jeweiligen Städte und Gemeinden zurückgefahren. Dafür soll es pro Kleingruppe zentrale Abholorte geben.

Um Mindestabstände einzuhalten und den Schutz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestmöglich gewährleisten zu können, wird jeder Gruppe eine eigene Räumlichkeit zur Verfügung gestellt, in der das Programm im Wesentlichen stattfindet. Das Außengelände am Fingerhutshof und am Eyller See wird in enger Absprache aller Beteiligten genutzt. Einige Aktivitäten – wie beispielsweise die Nutzung des Hochseilgartens – werden aufgrund der aktuellen Situation und unter Berücksichtigung des Kleingruppenkonzepts nicht möglich sein.

Eltern erhalten einen Brief mit wichtigen Informationen zum Corona-Virus und den durch den Kreis Kleve getroffenen Schutzmaßnahmen während der Ferienmaßnahme. Darin wird insbesondere auf das Risiko einer möglichen Infektion hingewiesen.

Wegen der begrenzten Anzahl von Plätzen kann pro Kommune nur je eine Teilnahmewoche angeboten werden. Für den Fingerhutshof sieht die Verteilung wie folgt aus: Rees: 29. Juni bis 03. Juli, Kalkar und Uedem: 06. bis 10. Juli, Bedburg-Hau und Kranenburg: 13. bis 17. Juli. Am Eyller See findet das Angebot für Issum und Weeze vom 20. bis 24. Juli, für Kerken und Rheurdt vom 27. bis 31. Juli und für Straelen und Wachtendonk vom 03. bis 07. August statt.

Eltern können ihre Kinder ab Mittwoch, 10. Juni 2020, 8.00 Uhr, online anmelden. Für die Aktion am Fingerhutshof unter www.fingerhutshof-wissel.de  und für den Jugendzeltplatz Eyller See unter www.jugendzeltplatz-eyll.de

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Zuständigkeitsbereich des Kreises Kleve finden unterschiedliche örtliche Tagesfreizeiten, besser bekannt unter dem Namen  „Aktion Ferienspaß“ statt. Die Aktionen im Rahmen der  „Aktion Ferienspaß“  werden von der Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve – zum Teil vollständig – finanziert. Die Veranstalter sind verschiedene freie und kommunale Träger.

In der Broschüre „Sommer Sonne Ferienspaß“, die rechtzeitig vor den Sommerferien herausgegeben wird, sind alle Veranstaltungen zu finden. Ebenso finden Sie dort eine Aufstellung von Offenen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen im Kreis Kleve, die ebenfalls spezielle Ferienangebote machen.

 

Die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve bietet jedes Jahr in den Sommerferien Stadtranderholungsmaßnahmen für Kinder an. Dort erwartet die Kinder eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten. Für die Kinder werden unterschiedlichste Programme aus den Bereichen Spiel, Sport, Handwerk ("Hütten bauen"), Kreativität sowie Back- und Kochkunst angeboten. Dabei werden die Kinder von einem geschulten Team betreut. Angesprochen sind Schulkinder bis 13 Jahren. Die Kinder werden an vorher festgelegten Sammelpunkten mit Bussen abgeholt. Für das leibliche Wohl ist mit Mittagessen, Kakao und Kuchen gesorgt. Folgende drei Stadtranderholungsmaßnahmen bietet der Kreis Kleve an:

Stadtranderholung nördliches Kreisgebiet

Die Ferienmaßnahme „FiHuHo“ findet für die Kinder aus Bedburg-Hau, Kalkar, Kranenburg, Rees und Uedem in den ersten drei Ferienwochen auf der kreiseigenen Kinder- und Jugendfreizeitstätte Fingerhutshof in Kalkar-Wissel statt.

Zur Anmeldung für diese Ferienmaßnahme können Teilnahmekarten erworben werden. Setzen Sie sich hierzu bitte mit Frau Jennen oder mit einer der unten aufgeführten Ansprechpartnerinnen in Verbindung.

Stadtranderholung südliches Kreisgebiet

Die Stadtranderholung „huck-ale-le“ für das südliche Kreisgebiet findet für die Kinder aus Issum, Rheurdt, Weeze, Straelen, Wachtendonk und Kerken in den letzten drei Ferienwochen auf dem Jugendzeltplatz "Eyller See" in Kerken-Eyll statt. 

Zur Anmeldung für diese Ferienmaßnahme können Teilnahmekarten erworben werden. Setzen Sie sich hierzu bitte mit Frau Rintelen oder mit einer der unten aufgeführten Ansprechpartnerinnen in Verbindung.

 

Für die Kinder aus den Städten mit eigenem Jugendamt: Emmerich am Rhein, Geldern, Goch, Wallfahrtstadt Kevelaer und Kleve werden von den zuständigen Stadtjugendämtern gegebenenfalls eigene Ferienmaßnahmen angeboten. Informationen hierüber erhalten Sie bei den dortigen Stadtverwaltungen.

 

Stadtranderholung für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap

Für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap, geistigem und/oder körperlichen Handicap und/oder Sinnesschädigung im Alter von 6 bis 15 Jahren bietet die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve in den ersten zwölf Tagen der Sommerferien eine Tagesfreizeit an. Das Angebot gilt für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachhandicap aus allen 16 Städten und Gemeinden des Kreises Kleve, also auch aus den Städten mit eigenem Jugendamt: Emmerich am Rhein, Geldern, Goch, Wallfahrtstadt Kevelaer und Kleve. Die Freizeitmaßnahme wird im jährlichen Wechsel in der Don Bosco Schule in Geldern bzw. in der Schule Haus Freudenberg in Kleve durchgeführt.

Die Betreuung findet durch junge Erwachsene, Schülerinnen und Schüler der Sozialpädagogik, Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger, Studentinnen und Studenten der Sozialarbeit/Heilpädagogik und andere interessierte Menschen statt, die auf diese Aufgabe intensiv vorbereitet werden. Die Kinder werden täglich vom Elternhaus oder nahegelegenen Bushaltestellen abgeholt und in der Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr an der Schule betreut. Für das leibliche Wohl ist mit Mittagessen, Kakao und Kuchen gesorgt.

Zur Anmeldung setzen Sie sich bitte mit Frau Schaffers oder einer der anderen unten aufgeführten Ansprechpartnerinnen in Verbindung.


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Jugendarbeit,
Stadtranderholung,
Frau Schwarzkopf 02821 85-465
02821 85-310
U.116
Stadtranderholung,
Jugendpflege,
Jugendarbeit,
Frau Schaffers 02821 85-466
02821 85-310
U.114
Jugendarbeit,
Jugendpflege,
Stadtranderholung,
Frau Jennen 02821 85-473
02821 85-310
U.114
Jugendarbeit,
Jugendpflege,
Stadtranderholung,
Frau van Kempen 02821 85-473
02821-85-310
U.114

Hinweis

Es sind noch einige Karten für die Stadtranderholungsmaßnahmen des Kreises Kleve auf dem FiHuHo und dem Jugendzeltplatz Eyller See zu vergeben. Daher können nun auch Kinder ab einem Alter von 6 Jahren teilnehmen, sofern sie dieses Jahr ins zweite Schuljahr kommen!