Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Impfungen für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren

Impftermine für 12 - 15-Jährige sind online buchbar unter: www.termine.impfzentrum-kreis-kleve.de

STIKO-Empfehlung für Jugendliche

Mit Beschluss der Ständigen Impfkommission (STIKO) vom 19.08.2021 wird nun auch 12 – 17-Jährigen die Impfung mit einem zugelassenen mRNA-Impfstoff empfohlen. Verabreicht werden sollen die zwei Dosen im Abstand von 3-6 Wochen.

Hier gelangen Sie zur Impfempfehlung der STIKO.

Entscheidungshilfe für Eltern und Sorgeberechtigte

Durch den Beschluss der STIKO vom 19.08.2021 stellen sich für Sie als Sorgeberechtigte viele wichtige Fragen: Warum sollte ich mein Kind impfen lassen? Was genau empfiehlt die STIKO? Wie wirksam ist die Impfung? Auf Ihre Fragen und Sorgen möchte das Bundesministerium für Gesundheit mit dem folgenden Familienleitfaden eingehen:

Impfort

Nach dem Impferlass vom 22.07.2021 des Landes Nordrhein-Westfalen sind ab sofort auch Impfungen von 12 – 15-Jährigen im Impfzentrum Kreis Kleve möglich.

Des Weiteren kann die Coronavirus-Schutzimpfung auch weiterhin in teilnehmenden Kinderarztpraxen durchgeführt werden.

Zugelassener Impfstoff für 12 - bis 15- Jährige

Jugendliche im Alter von 12-15 Jahren erhalten in NRW ausschließlich den Impfstoff von BionTech/ Pfizer (mRNA-Impfstoff).

Impftermine für Jugendliche im Impfzentrum - nach vorheriger Terminvereinbarung!

Bitte buchen Sie hier einen Termin für Ihr Kind: www.termine.impfzentrum-kreis-kleve.de

Ärztliche Aufklärung

Die Impfungen von 12- bis 15- Jährigen erfolgen nach einer ärztlichen Aufklärung durch einer Impfärztin oder einem Impfarzt. Der Arzt bzw. die Ärztin führt das Gespräch mit dem impfwilligen Kind und mit einem Erziehungsberechtigten durch.

Einverständniserklärung der Eltern

Für eine Impfung ist das Einverständnis von mindestens einem Erziehungsberechtigten zwingend notwendig.Das Einverständnis einer erziehungsberechtigten Person muss schriftlich vorliegen. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie dem nachfolgenden Absatz.

Das Kind ist durch eine erziehungsberechtigte Person zum Impftermin zu begleiten.

Mitzubringende Unterlagen

Mitzubringen sind:

Das Aufklärungsmerkblatt und der Einwilligungsbogen steht Ihnen auch nach Abschluss der Terminbuchung online zum Download bereit.