Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Infos zur Corona-Notbremse

Seit dem 24.04.2021 gelten im Kreis Kleve die Maßnahmen der Corona-Notbremse (Stufe I) aufgrund eines stabilen Inzidenzwertes über 100.

Wichtiger Hinweis: Ab dem 06.05.2021 ist für den übrigen Einzelhandel im Kreis Kleve  aufgrund einer stabilen Inzidenz unter 150 „Click & Meet“ erlaubt. Nähere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung des Kreises Kleve (hier).

Was bedeutet die Corona-Notbremse?

Das „Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ (hier) wurde am 22.04.2021 verkündet und trat am 23.04.2021 in Kraft. Das bundesweite Gesetz regelt unter anderem die Vorgaben für Kreise und kreisfreie Städte, deren 7-Tage-Inzidenz festgelegte Schwellenwerte überschreitet.

Bei Überschreitung der Schwellenwerte macht das NRW-Gesundheitsministerium (MAGS) per Allgemeinverfügung die einzuhaltenden Maßnahmen bekannt. Diese Allgemeinverfügungen werden beispielsweise auch auf den Internetseiten des MAGS (hier) veröffentlicht.

Verschärfungen der Maßnahmen

Die Maßnahmen werden verschärft, wenn eine Inzidenz an drei aufeinander folgenden Kalendertagen

In diesen Fällen gelten ab dem übernächsten Tag die zusätzlichen Maßnahmen der bundeseinheitlichen Notbremse.

Lockerung der Maßnahmen

Die Maßnahmen werden gelockert, wenn eine Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen (außer sonn- und feiertags)

Die Maßnahmen treten am übernächsten Tag außer Kraft.

Übersicht der Maßnahmen

Übersicht zu den Maßnahmen der Corona-Notbremse (Bundesgesetz) und der Coronaschutz-Verordnung NRW.

Infos zur Corona-Notbremse - Übersicht der Maßnahmen

Wo findet man die gültigen Inzidenzen?

Entscheidend ist die Inzidenz, die vom Robert-Koch-Institut anhand der gemeldeten Infektionszahlen veröffentlicht wurde. Hier gelangen Sie zu dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts.

Die Inzidenzzahlen des Kreises Kleve für die vergangenen 7 Tage finden Sie hier.

Maßnahmen bei einer stabilen Inzidenz unter 100

Es gelten die Regelungen der Coronaschutz-Verordnung NRW (hier). Die wichtigsten Informationen zur aktuellen Schutzverordnung finden Sie auf der Internetseite des MAGS NRW (hier).

Maßnahmen bei einer stabilen Inzidenz über 100

Eine stabile Inzidenz von über 100 bedeutet, dass der Schwellenwert von 100 im Kreis Kleve an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wurde. Ab den übernächsten Tag folgenden die zusätzlichen Maßnahmen der Stufe I der Bundesnotbremse.

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve ist seit geraumer Zeit über den Wert von 100 gestiegen.

Aus diesem Grund hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW mit Allgemeinverfügung vom 23. April 2021 festgelegt, dass im Kreis Kleve ab dem 24. April 2021 die Regelungen zum Schwellenwert von 100 und zum Schwellenwert von 150 gelten.

Was gilt ab einer Inzidenz von über 100 für Bürgerinnen und Bürger?

Was darf öffnen, was muss schließen bei einer Inzidenz über 100?

Maßnahmen bei einer stabilen Inzidenz über 165

Wenn die Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 165 steigt, schließen ab den übernächsten Tag zusätzlich die Schulen (kein Präsenzunterricht mehr) und Kitas mit Ausnahme der Notbetreuung.