Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Positiv getestet?

Update 05.05.2022: Ab heute gilt eine neue Fassung der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung NRW. Weitere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung des MAGS NRW.

Wie geht es nun weiter?

Die von Ihnen zu ergreifenden Maßnahmen unterscheiden sich nach der Testart.

Maßgeblich ist, ob Sie mittels

positiv auf das Corona-Virus getestet wurden.

Quarantänerechner für positiv Getestete (mittels Schnell- oder PCR-Test)

Startdatum:
  • Abstrichdatum des ersten positiven Schnell- oder PCR-Tests.
  • Ausnahme bei Symptomentwicklung bereits vor dem Abstrichdatum:
    1. Symptombeginn einen Tag vor Abstrich = Startdatum einen Tag vor Abstrich
    2. Symptombeginn mehr als einen Tag vor Abstrich = Startdatum höchstens zwei Tage vor Abstrich

Verkürzungsmöglichkeit (nur nach Vornahme eines offiziellen Tests):
  • Verkürzung nach 5 Tagen nach Durchführung eines negativen Schnelltests. Alternativ kann die Isolierung auch nach Durchführung eines negativen PCR-Tests bzw. mit einem positiven PCR-Test bei einem CT-Wert über 30 beendet werden.
Ihre Isolierung endet frühzeitig direkt nach Erhalt des Ergebnisses am:


reguläres Isolationsende:
  • Ihre Isolierung endet regulär nach Ablauf von 10 Tagen. Es ist keine Testung notwendig.

Ihre Isolierung geht bis einschließlich zum:

Vorgehen bei einem positiven PCR-Test

Häufig gestellte Fragen

Ich habe einen positiven PCR-Test. Wie geht es weiter?

  • Laut Test- und Quarantäneverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen müssen Sie sich unverzüglich in Isolation begeben.
  • Sie sind verpflichtet, unverzüglich alle Ihnen bekannten Personen zu unterrichten, zu denen in den letzten 2 Tagen vor der Durchführung des Tests und bis zum Erhalt des Testergebnisses ein enger persönlicher Kontakt bestand. Wer als enge Kontaktperson gilt, finden Sie hier.
  • Sie bekommen vom Gesundheitsamt einen Link per SMS oder Email zu einem Online-Formular zugesendet. Bitte füllen Sie dieses unverzüglich aus.
  • Nach Bearbeitung Ihres Falles durch die Fallbearbeiter wird Ihnen eine E-Mail mit weiteren Informationen zugeschickt.

Ich habe einen positiven PCR-Test und bin vollständig geimpft. Welche Regeln gelten für mich?

Trotz Impfung müssen Sie sich als positiv getestete Person in Isolierung begeben.

Wie lange müssen positiv getestete Personen in Isolierung?

    Die Isolierung dauert zehn volle Tage ab dem Abstrichdatum des ersten positiven Tests (PCR-Test oder vorheriger Schnelltest). Ausnahme: Wenn Sie bereits vor dem Abstrichdatum Symptome hatten, kann dieser Zeitraum bis zu höchstens 48 Stunden berücksichtigt werden.

    Die Zählung beginnt dabei am Tag nach der Testung oder Symptombeginn um 0 Uhr und endet nach 10 vollen Tagen um 24 Uhr.

    Die Isolierung kann bei Symptomfreiheit nach Ablauf von 10 Tagen ohne Vornahme eines weiteren Tests eigenständig (eine Information an das Gesundheitsamt ist nicht notwendig) beendet werden. Die Isolierung ist jedoch fortzusetzen, wenn und solange noch Symptome vorliegen.

    Beispiel: Test erfolgte am 31.Januar 2022, dann laufen die zehn Tage vom 01.Februar 2022 um 0.00 Uhr bis zum 10.Februar 2022, 24.00 Uhr. Die Isolierung kann also am 11.Februar 2022 verlassen werden

.

Welche Möglichkeiten zur Verkürzung der Isolierung gibt es für positiv Getestete?

    Die Isolierung kann vorzeitig und eigenständig (Information an das Gesundheitsamt ist nicht erforderlich) nach 5 Tagen mit einem zertifizierten Schnelltest oder einem negativen PCR-Test (oder mit einem CT-Wert größer 30) beendet werden. Der Test kann frühestens am fünften Tag der Isolierung erfolgen. Der Testnachweis ist für mindestens einen Monat aufzubewahren.
    Es wird dringend empfohlen, die "Freitestung" durch einen zertifizierten Schnelltest bei den Bürgerteststellen vorzunehmen, damit das Ergebnis kurzfristig vorliegt.

Alternativ ist eine PCR-Testung möglich

    Im Anschluss an die Isolierung wird bis zum Tag 10 nach Symptombeginn das kontinuierliche Tragen einer medizinischen Maske im Kontakt mit anderen - insbesondere vulnerablen - Personen empfohlen.

Ich bin einer medizinischen oder pflegerischen Einrichtung beschäftigt und bin positiv auf das Coronavirus getestet. Was muss ich beachten?

    Beschäftigte, die in Einrichtungen oder Unternehmen im Sinne des § 20a Absatz 1 Infektionsschutzgesetz tätig sind, unterliegen zusätzlich im Anschluss an die reguläre Isolierung einem beruflichen Tätigkeitsverbot.
    Sie dürfen erst wieder zur Arbeit gehen, wenn Sie mindestens 48 Stunden symptomfrei sind und ihrem Betrieb beziehungsweise der verantwortlichen Person einen negativen Coronaschnell- oder PCR-Test vorweisen können.

Was muss ich tun, wenn ich als positiv getestete Person zunächst keine Symptome hatte und dann doch Symptome auftreten?

  • Sofern es sich um eine ärztlich behandlungsbedürftige Symptomatik handelt, nehmen Sie Kontakt mit dem Hausarzt, an Wochenenden und Feiertagen zum Bereitschaftsdienst der KV unter 116117, bei lebensbedrohlichen Zuständen mit der Rettungsleitstelle unter 112 auf.

Was muss ich tun, wenn ich nach 10 Tagen noch Symptome habe?

  • Die Isolierung ist offiziell beendet. Das Gesundheitsamt empfiehlt in diesem Fall die Durchführung eines Schnelltests. Sollte der Test noch positiv sein, empfehlen wir Ihnen, die Isolierung fortzusetzen.

Meine Isolierung ist beendet. Bekomme ich eine Bescheinigung über meine Isolation und ein Genesenenzertifikat vom Kreis Kleve?

  • Nein. Statt einer Isolationsbescheinigung ist es ausreichend, wenn Sie Ihrem Arbeitgeber Ihr positives Testergebnis vorlegen. Für die Ausstellung eines Genesenenzertifikates gehen Sie bitte mit Ihrem positiven PCR-Testergebnis nach Beendigung Ihrer Isolierung in eine Apotheke, um sich dort ein digitales Genesenenzertifikat ausstellen zu lassen.
    Falls Ihnen Ihr positives PCR-Testergebnis nicht vorliegt, wenden Sie sich bitte an die Teststelle / Arztpraxis, die den Abstrich vorgenommen hat. Sollten Sie sich aufgrund anhaltender Symptome oder weiterhin positiver Tests länger als 10 Tage isoliert haben und einen entsprechenden Isolationsbescheid benötigen, können Sie über das Online-Formular „Formular zur Anforderung einer Isolationsbescheinigung“ nach Beendigung der Isolation zum Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen. Falls es Ihnen nicht möglich war, Ihr positives PCR-Testergebnis zu erhalten, können Sie ebenfalls über dieses „Online-Formular“ nach Beendigung Ihrer Isolierung Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufnehmen und alternativ ein Genesenenzertifikat erhalten. Ihnen wird dann eine Isolations-Bescheinigung bzw. ein Genesenenzertifikat per E-Mail zugeschickt.

Vorgehen bei einem positiven Schnelltest

Häufig gestellte Fragen

Ich habe einen positiven Schnelltest. Was nun?

  • Sie sollten unverzüglich das Testergebnis durch einen PCR-Test überprüfen lassen. Der PCR-Test ist in diesem Fall für Sie kostenlos. Ohne positiven PCR-Test ist die Ausstellung eines Genesenenzertifikates nicht möglich.
  • Sie müssen sich umgehend gemäß § 8 Corona-Test- und Quarantäneverordnung in Isolierung begeben.

Halten Sie sich in der Isolierung an die AHA + L-Regeln. Nähere Informationen finden Sie hier

Wo kann ich die PCR-Testung durchführen lassen?

  • Sie können sich bei Ihrem Hausarzt oder einem Testzentrum, das PCR-Testungen anbietet, kostenlos testen lassen. Sollten Sie Corona-Symptome haben, darf die Testung nur über den Hausarzt und nicht in einem Testzentrum erfolgen. Eine Auflistung der Testzentren mit PCR-Testmöglichkeit finden Sie hier.
  • Die Teststelle oder die Arztpraxis muss über das Vorliegen des positiven Schnelltests durch Sie vorab unterrichtet werden, bevor Sie die Praxis/das Testzentrum betreten.
  • Sie benötigen kein gesondertes Schreiben durch das Gesundheitsamt, um sich testen zu lassen. Der positive Schnell- bzw.  Selbsttest reicht als Nachweis aus.

Was passiert bei einem negativen PCR-Ergebnis?

  • Die Isolierung ist beendet.
  • Zum Nachweis der Isolierung, zum Beispiel für den Arbeitgeber, reicht das positive Schnelltest-Testergebnis aus.

Was passiert bei einem positiven PCR-Ergebnis?

Was passiert, wenn Sie keinen PCR-Kontrolltest zur Bestätigung vornehmen lassen?

  • Die Isolierung ist fortzusetzen.
  • Es gelten für Sie alle Regelungen, die auch nach einem positiven PCR-Test gelten würden. Lesen Sie diese bitte unter „Vorgehen bei einem positiven PCR-Test“ nach.
  • Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall kein Genesenenzertifikat erlangt werden kann.

Vorgehen bei einem positiven Selbsttest

Häufig gestellte Fragen

Ich habe einen positiven Selbsttest. Was nun?

Laut Test-und Quarantäneverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen haben Sie folgende Verpflichtungen zu beachten:

  • Sie sind gemäß § 2 Corona-Test- und Quarantäneverordnung verpflichtet, sich in einer Teststelle unverzüglich einem PCR-Test (Kontrolltest) oder Schnelltest zu unterziehen. Der PCR-Test ist in diesem Fall für Sie kostenlos. Bitte beachten Sie, dass nur ein positiver PCR-Test für die Ausstellung eines Genesenenzertifikates genutzt werden kann. Wir empfehlen Ihnen daher die Durchführung eines PCR-Tests.
  • Bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses des Kontrolltests müssen Sie sich bestmöglich absondern. Halten Sie sich in der Absonderung an die AHA + L-Regeln. Nähere Informationen finden Sie hier

Wo kann ich die PCR-Testung durchführen lassen?

  • Sie können sich bei Ihrem Hausarzt oder einem Testzentrum, das PCR-Testungen anbietet, kostenlos testen lassen. Sollten Sie Corona-Symptome haben, darf die Testung nur über den Hausarzt und nicht in einem Testzentrum erfolgen. Eine Auflistung der Testzentren mit PCR-Testmöglichkeit finden Sie hier.
  • Die Teststelle oder die Arztpraxis muss über das Vorliegen des positiven Selbsttests durch Sie vorab unterrichtet werden, bevor Sie die Praxis/das Testzentrum betreten.
  • Sie benötigen kein gesondertes Schreiben durch das Gesundheitsamt, um sich testen zu lassen. Der positive Selbsttest reicht als Nachweis aus.

Was passiert bei einem negativen PCR-Ergebnis oder Schnelltest-Ergebnis?

  • Die Absonderung wird beendet.

Was passiert bei einem positiven PCR-Ergebnis?

Was passiert, wenn Sie keinen PCR-Kontrolltest zur Bestätigung vornehmen lassen, sondern nur einen Schnelltest?

  • Bei einem positiven Schnelltest-Ergebnis (aus einer offiziellen Teststelle) gelten für Sie alle Regelungen, die auch nach einem positiven PCR-Test gelten würden. Lesen Sie diese bitte unter „Vorgehen bei einem positiven PCR-Test“ nach.
  • Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall kein Genesenenzertifikat erlangt werden kann.


Hinweis

Weitere Informationen für Kontaktpersonen finden Sie hier.