Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Herkunftssprachlicher Unterricht

Für die Kinder und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte sind die mitgebrachten Herkunftssprachen und die Kultur der Herkunftsländer Teil ihrer Identität; sie sind für ihre Persönlichkeitsentwicklung von besonderer Bedeutung. Überdies ist Mehrsprachigkeit ein kultureller Reichtum in einer immer stärker zusammenwachsenden Welt. Darum wird durch das Land Nordrhein-Westfalen an den allgemeinbildenden Schulen Unterricht in den am meisten gesprochenen Herkunftssprachen angeboten.

RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom. 21. 12. 2009 –BASS 13-63 Nr.3

Herkunftssprachlicher Unterricht (HSU) an den Schulen im Kreis Kleve

 

Derzeit wird an den Schulen im Kreis Kleve HSU in den Sprachen Türkisch, Polnisch, Niederländisch und Russisch angeboten.

 

Anmeldeverfahren Schuljahr 2019/2020

Das Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2019/2020 ist bereits geschlossen.
Für die Schülerinnen und Schüler beginnt der herkunftssprachliche Unterricht in der Woche vom 02.09.2019 - 06.09.2019.
Unterricht und Uhrzeit Ihres angemeldeten Kurses entnehmen Sie bitte dem Stundenplan. Es erfolgen keine gesonderten Informationen zum Schuljahresbeginn.

Anmeldeverfahren Schuljahr 2020/2021

Anmeldeverfahren Schuljahr 20/21 
Anmeldeschluss:30.04.2020
Anmeldungen erfolgen für das Schuljahr 2020/2021 durch die Erziehungsberechtigten bei den Schulen.

Anmeldung zum herkunftssprachlichen Unterricht (HSU) (nur durch die Schule ab dem 01.11.2019 möglich)




Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Frau Jacobs 02821 85-499
02821 85-585
1.350