Direkt zu:
Sprache

Suche
Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen Titelfoto: Regionales Bildungsnetzwerk Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Portfolioinstrument

Zur Planung, Organisation und Dokumentation des gesamten Berufsorientierungsprozesses wurde für die Schulen im Kreis Kleve der Berufswahlpass NRW als verbindliches Portfolioinstrument eingeführt. Er orientiert sich im Aufbau an den Standardelementen der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW" (KAoA).

Der Berufswahlpass NRW wird ab der achten Jahrgangsstufe in der Sekundarstufe I eingesetzt und in der Sekundarstufe II und damit auch an den Berufskollegs fortgeführt. Er unterstützt die jungen Menschen auf ihrem Weg in Ausbildung und Berufstätigkeit.

Den Schülerinnen und Schülern wird der Berufswahlpass in Form eines Ringordners in der Schule ausgehändigt. Die Kosten trägt der Bildungsträger, der die Potenzialanalyse durchführt. Der Berufswahlpass als App befindet sich aktuell in der Entwicklungsphase.

Berufswahlpässe, die vor dem Schuljahr 2019/2020 bereitgestellt wurden, können nachträglich mit dem neuen Teil für die Sekundarstufe II sowie dem neuen Ausbildungsteil ergänzt werden. Beide Teile können weiter unten bei den Materialien heruntergeladen werden.

Der Berufswahlpass ist auch in Leichter Sprache sowie für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler erhältlich.

 

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Kommunale Koordinierungsstelle KAoA: kaoa@kreis-kleve.de.

 

Materialien und Arbeitshilfen zum Thema Portfolioinstrument

Konkretisierende Hinweise des MSB

Berufswahlpass in Leichter Sprache

Berufswahlpass: Erweiterungspaket Sek. II

Berufswahlpass: Meine Ausbildung Sek. I / Sek. II