Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Fortführung / Teilungsvermessung

Wurden bei einer Teilungsvermessung oder Sonderung innerhalb bestehender Grundstücke neue Grenzen gebildet, müssen die so vermessenen bzw. durch Sonderung gebildeten Teilflächen im Liegenschaftskataster als neue Flurstücke gebildet werden. Dies ist Voraussetzung für den Verkauf eines bisher nicht als eigenständiges Flurstück beschriebenen Grundstücksteils und die Eigentumsübertragung dieses Grundstücksteils im Grundbuch auf einen anderen Eigentümer.

Durchschnittlich beträgt die Bearbeitungszeit der Katasterfortführung etwa 2 Wochen. Je nach Größe der Teilungsvermessung bzw. Sonderung und sonstigen Umständen kann die Bearbeitungszeit aber auch darüber liegen.

Gebühren

Gebühren

Die Gebühren für die Übernahme einer Teilungsvermessung bzw. Sonderung sind in einer einheitlichen Gebührenordnung für ganz NRW festgelegt.

Die Gebühren richten sich nach der Anzahl und Größe der neu entstehenden Grundstücksteilflächen und dem Bodenrichtwert. Einen Gebührenrechner für die Fortführung des Katasters finden Sie hier (Kreis Coesfeld).


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Fortführung Liegenschaftskataster,
Herr Dittrich 02821 85-618
02821 85-660
O.390