Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Unfallkommission

Die Unfallkommission wurde eingerichtet, um Ursache und Hergang von Unfällen zu analysieren und Maßnahmen zu treffen, die dazu beitragen, Unfälle zu verhindern.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Unfallkommission sind neben dem Kreis Kleve die Polizei, die Städte und Gemeinden und die Straßenbaulastträger - das sind die Behörden, die für die Unterhaltung ihrer Straßen zuständig sind. Der Leiter der Abteilung Straßenverkehr bei der Kreisverwaltung ist zugleich Leiter der Umfallkommission.

In der Praxis meldet die Polizei eine Straßenstelle, an der sich besonders viele Unfälle ereignet haben. Die Unfallkommission trifft sich dann an Ort und Stelle und analysiert an Hand der Unfalldaten die besondere Unfallsituation. Es wird festgestellt, welche Faktoren unfallbegünstigend waren und welche Maßnahmen die Unfallstelle entschärfen können.

Ihnen sind bestimmt schon Maßnahmen der Unfallbekämpfung im täglichen Straßenverkehr aufgefallen wie Kreisverkehre, Schutzplanken oder Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote.

Die Unfallkommission überprüft auch alle Straßenstellen, an denen tödliche Unfälle passaiert sind. Mögliche Maßnahmen zur Entschärfung der Situation können sich auch hier nur auf die Straße als ein Teil des Verkehrs beziehen. Menschliches Versagen wie "nichtangepasste Geschwindigkeit" oder "nichtangeschnallt sein" oder "verbotswidriges Telefonieren" oder ganz einfach Leichtsinn sind mit noch so gut gemeinten Verkehrsregelungen nicht in den Griff zu bekommen.


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Abteilungsleitung 3.2 "Straßenverkehr",
Unfallkommission,
Herr Ophey 02821 85-370
02821 85-708
E.507
Unfallkommission,
Verkehrsregelung und -sicherung,
Herr Giesen 02821 85-379
02821 85-360
E.501