Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Kinder und Jugendliche

Für Ihre Kinder und deren Probleme stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Gesundheitsangelegenheiten  in vielen Lebenslagen beratend zur Verfügung.


Einschulungsuntersuchung

Alle Kinder müssen vor der Einschulung durch den Schularzt untersucht werden. Dies dient der Feststellung, ob das Kind die nötige Schulreife hat.

Es werden Befunde zur Körpergröße, Körpergewicht, grob- und feinmotorischen Fähigkeiten, internistischen- und orthopädischen Untersuchungen sowie dem Impfstatus erhoben. Außerdem werden ein Seh-, Farbseh- und Hörtest durchgeführt.

Als Eltern werden Sie über eventuelle auffällige Befunde informiert und bezüglich des weiteren Vorgehens beraten.


Sonderpädagogischer Förderbedarf

Falls ihr Kind wegen einer körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderung oder wegen eines erheblich beeinträchtigten Lernvermögens nicht am Unterricht einer allgemeinen Schule teilnehmen kann, beraten wir Sie nach einer schulärztlichen Begutachtung gerne. Ziel der Untersuchung und Beratung ist eine optimale sonderpädagogische Förderung Ihres Kindes nach seinem individuellen Bedarf.

Außerdem steht Ihnen unser sozialphsychiatrischer Dienst gerne für alle Fragen rund um die Behinderung Ihres Kindes zur Verfügung (siehe untenstehende Information).


Sozialpsychiatrischer Dienst und Suchthilfe

Der sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Kleve hilft Kindern, Jugendlichen und ihren Angehörigen im Fall von psychischen Erkrankungen und Behinderungen, Abhängigkeit von legalen und illegalen Drogen und geistiger Behinderung.

Fachärzte für Psychatrie und Krankenschwestern führen Beratungsgespräche, auf Wunsch auch Hausbesuche durch. Eine fachärztliche Diagnose kann erstellt werden, und die Betroffenen werden in Institutionen mit weiterführenden Hilfsangeboten vermittelt.


Zahngesundheit

Auch im Bereich Zahngesundheit werden durch die Mitarbeiter des amtsärztlichen Dienstes Gutachten erstellt. Insbesondere für Beihilfestellen und Sozialämter wird die Notwendigkeit von Behandlungen geprüft.

In Kindergärten, Grundschulen und Tagesstätten werden Kontrolluntersuchungen durchgeführt und Behandlungsempfehlungen ausgesprochen.

Prophylaktische Maßnahmen werden durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Verein Jugendzahnpflege im Kreis Kleve e.V..

Hierzu gehören auch zahnärztliche Fluoridierungsmaßnahmen (Zahnschmelzhärtung) bei Kindern in Grundschulen des Kreises Kleve.

Verein Jugendzahnpflege im Kreis Kleve e. V.

Kontakt: Frau Jaron / Zi. E.732 Kreishaus

Telefon 02821/85-325


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Abteilungsleitung,
Gesundheitsangelegenheiten,
Sachgebietsleitung,
Amtsärztlicher Dienst,
Arzneimittelüberwachung,
Kinder und Jugendliche,
Frau Dr. Scherbaum 02821 85-320
02821 85-530
E.741
Verwaltungssachbearbeitung,
Frau Hanrath 02821 85-311
02821 85-530
E.746
Verwaltungssachbearbeitung,
Frau Jackob 02831 391-828
02831 391-860
1.128