Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Infektionsschutzgesetz

Wer beruflich mit Lebensmitteln arbeiten will, benötigt vor Aufnahme seiner Tätigkeit eine Bescheinigung nach den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes. Hierdurch wird sichergestellt, dass jeder weiß, wie er sich im Krankheitsfall zu verhalten hat. Eine mögliche Ansteckungsgefahr über die verarbeiteten Lebensmittel auf die Verbraucher soll auf diese Weise vermieden werden. Die Bescheinigung erhalten Sie in der Abteilung Gesundheitsangelegenheiten nach einer mündlichen und schriftlichen Belehrung.

Mitzubringende Unterlagen

BezeichnungErforderliche Unterlagen
Belehrung gem. § 43 Infektionsschutzgesetz1. Personalausweis oder Pass

Gebühren

Gebühr

Die Gebühren für die Belehrung gem. § 43 Infektionsschutzgesetz sind gestaffelt und bei der zuständigen Kontaktperson nachzufragen.

Bei einer Online Anmeldung wird Ihnen in der Bestätigungsmail die Höhe der Gebühr mitgeteilt.

Hinweise

Telefonische Terminvereinbarung

Termine für die Teilnahme an einer Belehrung können Sie mit den unten genannten Mitarbeiterinnen vereinbaren.

Die für Bedburg-Hau, Emmerich am Rhein, Goch, Kalkar, Kleve, Kranenburg, Rees und Uedem zuständige Kollegin Frau Sänger ist telefonisch montags von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr und an den übrigen Tagen von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar.

Die für Geldern, Issum, Kerken, Kevelaer, Rheurdt, Straelen, Wachtendonk und Weeze zuständige Kollegin Frau Hendricks ist telefonisch montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und am Dienstag zwischen 14.00 Uhr und 15.30 Uhr zu erreichen.

Rechtliche Grundlagen

Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Öffnungszeiten

Generelle Öffnungszeiten

mo - do9:00 - 16:00
fr9:00 - 12:00

Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Verwaltungssachbearbeitung,
Frau Sänger 02821 85-344
02821 85-530
E.745
Einschulungsuntersuchungen Südkreis,
Gesundheitsangelegenheiten,
Arzthelferinnen,
Frau Hendricks 02831 391-828
02831 391-860
1.128