Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Medien und Jugendmedienschutz

Staatliche Medienkontrolleinrichtungen

Hier finden Sie eine Liste mit Links zu den wichtigsten staatlichen Medienkontrolleinrichtungen:

 

Jugendschutz.net 
Jugendschutz-Internetbeschwerdestelle gegen Pornografie, Gewalt und Rechtsextremismus

Wallstraße 11 
55122 Mainz 
Telefon: +49 (0)6131 32 85-20 
Telefax: +49 (0)6131 32 85-22 
E-Mail: buero@jugendschutz.net 
Internet: www.jugendschutz.net

USK- Freiwillige Selbstkontrolle der Unterhaltungssoftware
Die USK ist zuständig für Altersfreigaben bei PC- und Konsolenspielen. Sie erstellt Publikationen und veröffentlicht eine Altersfreigaben-Datenbank. Eltern und andere Interessierte können sich hier auch zu Inhalten und Umgang von Spielen informieren.

 

USK- Freiwillige Selbstkontrolle der Unterhaltungssoftware

Marchlewskistraße 27 
10243 Berlin 
Telefon: +49 (0)30 2936 3829 0 
Telefax: +49 (0)30 2936 3829 9 
E-Mail: kontakt@usk.de 
Internet: www.usk.de

 

FSK- Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft
Die FSK ist zuständig für Altersfreigaben im Kino und Verkaufsmarkt. Medienpädagogische Projekte und Publikationen sind ein weiterer Schwerpunkt, ebenso die Altersfreigaben-Datenbank zu Spielfilmen und viele weitere Informationen.


FSK- Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft
Murnaustraße 6
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0)611 77891 0
Telefax: +49 (0)611 77891 39 
E-Mail: fsk@spio-fsk.de 
Internet: www.spio.de

 

FSF- Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen

Meldestelle für jugendgefährdende Inhalte im Fernsehen. Die FSF ist zuständig für Altersfreigaben im Fernsehen und fördert durch medienpädagogische Aktivitäten und Publikationen den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen.

 

FSF- Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Hallesches Ufer 74–76
10963 Berlin 
Telefon: +49 (0)30 23 08 36 0 
Telefax: +49 (0)30 23 08 36 70 
E-Mail: hotline@fsf.de 
Internet: www.fsf.de             

 

FSM- Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. 
Die Selbstkontrollorganisation bietet jedermann die Möglichkeit, sich im Bereich des Jugendmedienschutzes über strafbare oder jugendgefährdende Inhalte im Netz zu beschweren oder Fragen zum Thema Jugendschutz im Internet zu stellen.

 

FSM- Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V.
Spreeufer 5 
10178 Berlin 
Telefon: +49 (0)30 240484 30 
Telefax: +49 (0)30 240484 59 
E-Mail: office@fsm.de 
Internet: www.fsm.de           

 

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
Service- und Beschwerdestelle für Eltern, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen und alle anderen mit Fragen zur Medienerziehung und zum Gesetzlichen Jugendmedienschutz. Zudem erhalten Sie hier Informationen zur Indizierungs- und Spruchpraxis der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM).

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
Rochusstraße 10 
53123 Bonn 
Telefon: +49(0)228 9621030 
Telefax: +49(0)228 379014 
E-Mail: info@bpjm.bund.de
Internet: www.bundespruefstelle.de

 

Über diesen Link finden Sie Informationen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen und zu Themen wie z. B. dem Chatten, dem sogenannten Mitmachnetz Web 2.0 (Social Networks wie Facebook und WhatsApp), Cybermobbing, zu Jugendschutzfiltern und Computerspielen, zur Freiwilligen Selbstkontrolle der Unterhaltungssoftware (USK), zur Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und auch zu pädagogischen Computerspielempfehlungen.

Diese Informationen haben wir zusammengestellt für ehrenamtlich arbeitende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Jugendhilfe, für Fachkräfte der Jugendhilfe, für Lehrerinnen und Lehrer, für Erziehungsberechtigte sowie für alle an aktuellen Themen rund um den Jugendmedienschutz Interessierte.

Wir bieten neben Grundlageninformationen die Möglichkeit zur Vertiefung über weiterführendes Informationsmaterial, Literatur, Broschüren und Links.

Schauen Sie bitte ebenfalls im Bereich Fortbildungen und Veranstaltungen nach. Hier finden Sie mehrere Informations- und Schulungsveranstaltungen zu den verschiedensten Medienthemen, speziell auf die jeweiligen Zielgruppen zugeschnitten.

Einige Links und Materialien enthalten fachliche Empfehlungen sowie Tipps für Erziehungsberechtigte zur Medienerziehung. Diese Empfehlungen stellen jedoch keine „Erziehungsrezepte“ dar. Die Informationen auf diesen Internetseiten vermitteln Hintergrundwissen, können jedoch keine professionelle, auf die jeweilige individuelle Situation bezogene (Erziehungs-) Beratung ersetzen! Wenden Sie sich bitte bei Bedarf an eine kompetente Beratungsperson oder Beratungsstelle.

 


Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Jugendpflege / Jugendschutz,
Herr Wolff 02821 85-454
02821 85-310
U.115